font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztV_9v00YUTxqgJaVQjm5ABxvyhIZQUiV2nCbpJNaSgvoFWnA7gRZkXexLauL4Mt-5X4D-afsL9k_tvXNs2rSZijR-mEQkt_fe5-5zn_funu88lSW_5wlzBwt_Riw8WhCSBi4N3dnMnYyWa641H2X1X_LTvP2-GDIhecjINTAelHTTKFXNynxu-WVTy0m_9zhTy_yWWZ9KGObv528hr895LxqkxCQzn3mUrWW0-_nJ5spze3PrOZldPWROJNkrlPAU5riT1f6-_Bn_6_JHzRY8Ch2mNT5qXuD4kcuE1vhDcxytoLnc6TNJoeXwQFIvYKENviDqt1k46pVHA4ZjPFd7d1zQVNjI2vF8yULmYjt1tjn38X8_EhKmGyK2kKEXdBFwWYdGvrQ7HvNhqHYiUVpKrrW0kzlraQBR3-cHts-oC0z2gee7DmRHa8gwYoAG1D_6wM74k-n4gIUUJgFuzP_x8buC0mgHHHWCJfZ4hIpAM4TVR62ozfN96AZjMVDtpHV8XPjcdeA5_9r13TH8YJKo22WYmY9gdEIOY0vg9T7AOpnY4mGcNls4mJEGBCAcDWeyIw9pKZogl3a7Aie2n3mHzC3uwCLZaKMgES9PnGB7uH7xJPX4h1rORHfO4NE-CY1mYPhnoz6HYrTPKQrgALfTi8MV8aodw27O53Or5RLJlqFNsF0mV6EiQjmgXdzt19Cnk5zkDlgLaBnkYbtHDXsQtX3PsQchdyNHejxY6HDJ-zRsR2F3wWUJeyVmn8a2SSYCngBVki1B-3tsL5KZ10zADtoGeSyQyYAamTCx00006mQK6iTqx_jV_MSqHnOjSr1EclA7iVUmOVhCsF6gVSFNtv7h_duVdcssbm7t1EJrc5fLTdHbt_beeMtv1naba4cv3r8yXuys6r3-ilF_s269tYyNI_m6u2z6yxtvXz1-DHQzSGeSSwEP2FCkXiUTabh6LZaE6ow4wBvQrJDJDg8PoGKGmBljT6BZJ4ttWJtGuVBe8gIKudxnS7AjlpK6XAq6ekmv2KXF-mk_EKwogoZgA6oKT7F8IcdTxbGU5FZRCOYzB_bRhUnWFMkyDEOOU3oaX6jnV0VVSfXoBf3ckJQFz6fE8-k_FjJcnVSIUTAuKORTufSVtVQKlQtrKX9lLWbBvLAW_b_atUuKwxiWFWyS8xnO3yRYt1aZTFQrwyN91VKH_Lcj_duR_j8_0kn-klUuGWTKE03uPKP74JtVviq5Ykk2KOH59KPy1MicJamMxCbvegH86TJ3K8LTdU7hdZL3xFqwQkWPyWQU3AfGjbqOOJzEyfEY2-UR20htpdWon9J6D32VEiGekD3mBSJy9jp0n4eeTNHyGPSmQnUyCdmH40skA8xxA2JUH4Pm8xOWOTzc7-Zzllkis3KPxYUZqvuKiC8cFsyQc_po3UdrfIoUbI6Fv0N4kVwTUKo-i-9EagHBXSOTXahlmDzx1MmkC28jzxfxPcOqokPVrcp2zqpWyeUO9QVTwU5Yi2Nn_gF6L9bGZALBmjEGnEbQHN7UlFEdGpiZ2iLJwXIMJdfLJyXP5Wfcjt2nh_EbUZCsoSa70qEOk4LcGKkitQUTkMQvQN-mruvhBZT6Kr8JfjPBXQaVhB3UMibwTAJzWNLw7Ei4BEO0dqwM4PkUvn4CFlEbsNsppr5IHZ8KUdLHAcY4oDIOMMfJK1IJ5wNK-CmFbyHcp7IombM3Vr_Pnc_YvRSbRQwf6fWZ76kqHVkPeOxu4Npw5gH4IAXnEIR8FOFIgvdSSn5i-MgbDcCfU_A2goM9-IbohnQASzKWAR-YByv8tPYETII_i45Eds5Y-J7Z91w17YnQhlOOhvYw7XFXjYVFgaO_CAUi7Sjo08FABTmSetRe9Pd99SLeyE97gQeMcBeSe6TRaj1prTZay9tWy223VjaWDXt7d2Vz7am9_Xqruft0Z23rZQuIRQu_wloHrB1yLrHvnew_glwXpA**

Partnerportale:

Menü
  • Bilddatei-Nr. ng2024_079
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie - Rechte vorbehalten - kein Download.; Repro

Milieu 80, Posthum

42248694|42248694


  • Hersteller:Hanne Darboven, Zeichnerin & Schreiberin & Konzeptkünstlerin 
  • Datierung:1987
  • Sachbegriff:Zyklus
    Gattung:Konzeptkunst, Zeichenkunst
  • Material/Technik:Tinte, Papier, handgeschrieben, Collage, montiert


  • Maße:Anzahl: 56 Blatt.
  • Sammlung:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie, Inventar-Nr. B 1331, Zugang: Ankauf, 1988
  • Beschreibung:: 56 Blätter à 42 x 30 cm (je 8 in 7 waagerechten Blöcken). -
    'Posthume' Fortsetzung des Konzepts "Milieu >80< - : heute" von 1980. - "Im künstlerischen Werk von Hanne Darboven zeigen sich die Schwierigkeiten, aber auch die Möglichkeiten zeitgenössischer Kunst, Wirklichkeit sowohl gedanklich als auch anschaulich zu bewältigen. (...) Sie tut dies jedoch in der Einsicht, daß es ein einheitliches Erscheinungsbild der äußeren Wirklichkeit nicht gibt und daß - darüber hinaus - das, was als äußere Wirklichkeit bezeichnet wird, ein Konglomerat aus tatsächlich Sichtbarem, aus den vielfältigen, nicht minder gegenwärtigen Formen, die die Kunst über das Sichtbare ins Bewußtsein der Menschen hineinversenkt hat, aus Vorgestelltem, Gewünschtem, Gedachtem, Vermutetem oder Gewußtem ist. (...) Hanne Darboven bemüht sich mit ihrer Kunst, für diesen komplexen Wirklichkeitsbegriff ein Stück Anschaulichkeit zurückzugewinnen, ohne ihn in unzulässiger Weise zu simplifizieren. Daß sie nicht auf eine Totalitätsschau abzielt, versteht sich am Rande. (...) Insofern verwirklicht Hanne Darboven auch die Forderung Arnold Gehlens, der meint, zeitgenössische Kunst könne nur 'Reflexionskunst' sein, 'peinture conceptuelle' (...). Die vermeintlichen Schwierigkeiten, die Hanne Darbovens künstlerisches Werk aufwirft, erschöpfen sich hauptsächlich darin, daß die Künstlerin sich nicht der vertrauten künstlerischen Mittel bedient; weder der Farbe, noch der Linie, noch der aus Linien zusammengesetzten Form. Sie siedelt ihre Arbeiten vielmehr in einer Zwischensphäre an, in der sich literarische und bildnerische Bereiche begegnen, ohne daß diese als Ergebnisse rein literarischer oder rein bildkünstlerischer Übungen angesehen werden können. Was derart kompliziert anmutet, ist verhältnismäßig einfach. (...) Hanne Darbovens Methode, Zeitprozesse in grafischen Bildern darzustellen, der Anschauung zu überantworten, ist, da das System auf logischen und einleuchtenden Voraussetzungen aufgebaut ist, im Prinzip keineswegs willkürlicher als sonstige mathematische Vorgänge. (...) Darbovens Zeichnungen stellen auf einfache Weise eine der wichtigsten wissenschaftlichen Erkenntnisse unseres Jahrhunderts, die Interdependenz von Zeit und Raum dar." (Klaus Honnef 1979, in: Hanne Darboven. Bismarckzeit, Köln 1979, o. S.)

    1988 Ankauf von Ascan Crone, Hamburg, über den Verein der Freunde der Nationalgalerie. - Seit 1996 im Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart
  • Rechte am Werk:VG Bild-Kunst, Bonn (2011)
  • Inschriften, Marken, Wappen:Inschrift: MILIEU >80< - : heute, Anbringungsort: oben
  • Themen:Ikonographie: 0 * abstrakte, ungegenständliche Kunst
    49 D 32 21 * unregelmäßig gekrümmte Linie
    49 L 8 * Inschrift, Aufschrift
  • Literatur:Verein der Freunde; H. 6, 1989, S. 22
    Hamburger Bahnhof 1996; S. 91; m. Farbabb.
  • Datensatz von: Staatliche Museen zu Berlin, NationalgalerieStaatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks