font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWGtv2zYUjeNuSZWkTdhsbbN1KzQUK4ok0MOKH_nQ5dUiadpkVTO0mAuBlmhbsSx6IpU0LfLf9gv2m3YpWY5tWfb2ZcAAG0hM8tx7eHlJ8R55Pod-kxBxOpt_hCS42mQc-w4OnOWZBzNyfv9w_2lO-1laoLXzjYAwTgOCFqHzWNcUvVwsa2v5nTf7cp57rWczpZlfpKP5hGFtXboneD1KW2GnR4xm1mbkJWkm-o79nuZKkvxImtvffWkdn7xEy2aTXv4qwnlLWOhx9iAn_7Vyg_-58kW2GA0Dm8iVL7Lr217oECZXfpdtW16XHWq3CcfQsqnPseuTwIIxP2zXSDA8yq86RPi4jvzxel2OsiBY667HSUAc0e4N1ij1xHc7ZBym6yIW44HrNwTgkDqGiK26SzxwlfvyJvfI5arcn8KqDBD2PHppeQQ7wGRdup5jQ7LkCg9CAqiPvavPJDWeTEc7JMAwCXCL7bi-_rgexWj5VMQJPdakoYgIYoZltUWsIjbX88AMfMVC5f7e9fX6jWnHtceafryGD0wSNhpEZOYLdOoBBV8FRt3PsE-GaNEgTpvFbJGRCiyA2bKYyQpdQYtFF8LFjQYTE1sv3E_E2XgHm2SJvgiIxdsTJ9jq7l88STn-iFhSqxvhPGyT0OgJQUA8CzuOy10KO5DJMWQ2ksYhkERhMJblxmokCeVNOMHjCGKLlDMOuMvEsRSHOpNg0CqLhIW1SQzCJOVue5gxRcv0TfAMR32Co57lWJjgWMhyNCY4Glkp2sAcboRJWUqsUiRtzDc4sZuTtmvYLkXkUXsSR59Jyl38cbdNPLgrMwkGjEZRWA3fseDuHcfQs0kRwEnagOvTbk1aSMpwgCp1gY1gGbZJEXSalNNGgDvwiI0LJ8s2TQh_EPc5sXk2UZ_NSILkFIxl6BmlKCZucspoZBSdgF64zriE9BulKP7RNo80TEcDTxfU9g3Xh4so9Nu40xmz4aOtRx1DeFYuPEUddwATkz538IfjBOFGFY_FhfsaBI0k5Q9UBeVUaCPRVtFt0EgB7-AGgbFFMaahPKwVepuip6MntRbWrU5Y81zbgmw6YVQsNutw2No4qIVBY9MhCXshZl8QbQPN-jQBtlBOgfa3ol1ES7HKOoXwiM8ThxKaNYTRiuiU0TxIpbAd47el2QMt5hZRagrKg3xKeirKQxXv0msaWmqFpFJRNENXlEIZxl-L8QLaJ0efzz_sHpnGxvHJu1JgHp9RfsxaF2bzvbvz_vDs_FB5fb6nvzn-oLXau3r5_ZH5wdRfXfG3jR0jLL3Cl8-eAd2SoDPQLZ_6pBu8toVme2nQSnGoImo9XvhdaBbQXJ0GlyCmIrvZA8iQKsDn0C6jYg02raKuq9uujyHJF2QbNnk70WzbbVfVlaKBVX1wHAh2I4IKI3C2hCiLWP4lx17EsZ0kPaJgxINLgDj_aSByxLHWTRXIub6ERJ9ulk01zrLQ6QdmJN6nOn2q06c6farTpzp9qtOnOn2q0_-fOh1Jt0xV0dG8y_ap_QJfwNhyNLaFvjY56ShC9vwQjZTQqskxD9kxbbg-_GsQ5yQUknk1wstIctmhv4tZi_DEC0R-ltcdgYO8TrRt3FeH-nqvH8Wqlwdi_V6MFRSE4CZrEUhfaDfr-IIGLu-haga6EqEamqPRuWaJg5HlEKNaBgoq2zS6yvyhlDcNBS1DGYy1WdD7qXdRQPAWYbdF75HoZacogo1M-BsBF9EiA7XmkfhFJ9pAGC6huQbIOZg8GSmjOQcEqeux-CXB3BIDkXSLsp03t7bQV3XsMRItdtYsZs78HVgXSxmZEGBJzwAXBGh0X7-izla3IzJTKqI8bEc35LLaH_KqtOTUrTb-FD9zDOX0aLKv69gmnKG7Q0IqOoIJiNIKKcpvgq-ktE-0jQm8NKBs0p4DmgXgtR58Z1CQAHa_hy30CY4sQM8CClmAkRVet9QD_GMPvjeihKfjv6nP0clIsOXh0pvej76yCuDjHrg6qloOug9VQgB_6oH3M6pbmqGvcg3GPlyU0ujQykb4JqVkcGmjKgRYPOlZPMy889Opv7nQAXslLbi-C4zw0subqFKtPq8eVKo7p2bVqVV3X-3o1unZ7vHhnnX69mT_bO_d4cmbKhCzqvhppXpJagGlXNg-yP0NptmfAw**

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Der Schloss-Platz zu Potsdam

24926332|24926332


  • Hersteller:Franz Ludwig Catel

    Franz Ludwig Catel


    • Namensvarianten:Catel, Franz Louis; Catel, Franz
    •  Landschaftsmaler; Genremaler; Zeichner; Stecher
    • geboren:1778.02.22, Berlin
    • gestorben:1856.12.19, Rom
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1793-1856 in Deutschland und Italien; Frankreich
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Berlin (1799-1807)tätig in:Paris (1807-1811)tätig in:Rom (1811-1856)
    •  Berlin 22. 2. 1778 - 19. 12. 1856 Rom. Sohn französischer Eltern. 1806 Ordentliches Mitglied der Berliner Akademie. 1807-11 in Paris, seit 1811 in Rom. Reisen durch Frankreich, die Schweiz und Italien. Neubegründer der italienischen Landschaftsvedute. Gehörte zum römischen Künstlerkreis um den Kronprinzen Ludwig von Bayern; Freundschaft u. a. mit Joseph Anton Koch. 1841 bei einem Besuch in Berlin Ernennung zum Professor der Akademie. Der gute Verkauf seiner gefälligen Bilder ermöglichte ihm die Stiftung des "Istituto Catel" zur Förderung junger deutscher und italienischer Künstler in Rom.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1778 Berlin - 1856 Rom Zunächst als Illustrator tätig (1799 Darstellungen zu Goethes "Hermann und Dorothea"). Seit 1806 Mitglied der Berliner Akademie. 1807-11 mit seinem Bruder für Dekorationsaufträge in Paris, Hinwendung zur Ölmalerei. Ab 1811 in Rom ansässig, begleitet häufig Reisende in den Süden, u. a. Johan Christian Clausen Dahl und Karl Friedrich Schinkel. 1845 unter den Gründern des Deutschen Kunstvereins in Rom. Stifter des Pio Istituto Catel zur Förderung junger deutscher Künstler in Rom. Sechs Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 17, 1997
      Thieme-Becker, Bd. 6, 1912
    • Normdaten:ULAN 500019417; GND 119022079
     

    Franz Ludwig Catel


    • Namensvarianten:Catel, Franz Louis; Catel, Franz
    •  Landschaftsmaler; Genremaler; Zeichner; Stecher
    • geboren:1778.02.22, Berlin
    • gestorben:1856.12.19, Rom
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1793-1856 in Deutschland und Italien; Frankreich
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Berlin (1799-1807)tätig in:Paris (1807-1811)tätig in:Rom (1811-1856)
    •  Berlin 22. 2. 1778 - 19. 12. 1856 Rom. Sohn französischer Eltern. 1806 Ordentliches Mitglied der Berliner Akademie. 1807-11 in Paris, seit 1811 in Rom. Reisen durch Frankreich, die Schweiz und Italien. Neubegründer der italienischen Landschaftsvedute. Gehörte zum römischen Künstlerkreis um den Kronprinzen Ludwig von Bayern; Freundschaft u. a. mit Joseph Anton Koch. 1841 bei einem Besuch in Berlin Ernennung zum Professor der Akademie. Der gute Verkauf seiner gefälligen Bilder ermöglichte ihm die Stiftung des "Istituto Catel" zur Förderung junger deutscher und italienischer Künstler in Rom.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1778 Berlin - 1856 Rom Zunächst als Illustrator tätig (1799 Darstellungen zu Goethes "Hermann und Dorothea"). Seit 1806 Mitglied der Berliner Akademie. 1807-11 mit seinem Bruder für Dekorationsaufträge in Paris, Hinwendung zur Ölmalerei. Ab 1811 in Rom ansässig, begleitet häufig Reisende in den Süden, u. a. Johan Christian Clausen Dahl und Karl Friedrich Schinkel. 1845 unter den Gründern des Deutschen Kunstvereins in Rom. Stifter des Pio Istituto Catel zur Förderung junger deutscher Künstler in Rom. Sechs Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 17, 1997
      Thieme-Becker, Bd. 6, 1912
    • Normdaten:ULAN 500019417; GND 119022079
     
     
  • Sachbegriff:Druck
    Gattung:Druckgraphik
  • Material/Technik:Stich


  • Beschreibung:nach Ringck
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks