font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWP9P20YUJ6Qb1EALV7a2bN0qT9WqCpi_4JCESSs0tOJLC6tL1WqpLMe-JG4cX-Y7k9IKaX_a_oJp_8n-hb2zY5PEcbL9MmlSIgG-93nvc-_eXe59zHwOvRYQtjubvwbYv9ikzPRs07eXZ-7MiPnKQeVhTvleWCC19xs-poz4GC3C4L6kSbJUkNS1_O6LiphnbuvRTHHmsXA4HzOs_SDc4rwuIa2gkxCjmbUZcUmYCf9GcQ9zxb9--zMv3hPmKnvPjOOTZ2hZb5Luzzyjl5gGLqN3cuIfK1f47yufRIOSwLewWP4kOp7lBjamYvkX0bLEddEmVhszE54s4jHT8bBvgM0L2jXsD1vZRQfzGMcW312ui2EhOGvdcRn2sc2fE2ONEJf_bQeUwXQ9xKDMd7wGB2xcNyFjo-5gF0LFvtKJCblYFfurWBUBMl2XdA0XmzYwGV3HtS2ol1hmfoAB9Uz34iNO2ePpSAf7JkwC3HxHLi_frYc5Gh7hecKINknAM4KcYVltnivPzXFdcINYvlCxf3R5uX7l2nGssa7vLuEDkwSNBuaV-QSDuk8gVgKr8xH2SeNPxI_KZlCLV6QMC6CWyGcyAofTmnwI6ZqNBuUTG0-dD9jeeAWbZPAxT4hG2xMV2OjtXzRJKfrwXFKrGxE87BPTqDGBj13DtG2HOQR2IJNjyG0kjY2hiNxhLMuV10gSwppwgscRRB6pYNNnDuXHkh_qTIJBrywSGtQmMXCXVLjlmpRKSmZsjGcEqhMC1azArQmBW1mB2oRALatEGyaDG2FSlWKvFEnbZBsMW81J2zXslyJyiTWJo88lFc5_mNPGLtyVmQQDTqMojIZnG3D3jmNIfFIEcJI24Pq0WpMWknIcoEpdYCNYhn1SBJ0mYaThmx34io1LJ8s3TQg_kPd7bLFsoj6fkQTxKRjLkDilKCZucsppZBYdn5w79riC9DulKP7RNo90TGcD3y7o7RuOBxdR4LXNTmfMho_2HnUM4bty7kryuAMYu_SFQzwcJ0g37Hg0atyXIGgEIb8vSygnwzPizzK6DjLJZx2zgcG2yG0KysNaYbTJRyp6UGuZqtEJaq5jGVBNOwibxWYdDlvb9GuB39i0ccy-FbEv8GcNzXokBgooJ8Hzl_x5Gy1FKusU0sMeiwOKaFbjTit8UELzIJWCdoRfF2b3lYibZ6lIKA_yKR7JKA9dvEevKGipFeByWVI0VZJlBezPuX0LVfDhx_dv9w51beP45FXR14_PCDumrXO9-cbZfXNwVtnvvqjsqs8rBxdue08tvTnU3-rq0QV72djVauTodffRI6Bb4nQauuYRD_eSVwpoNimDUoxS5Vmr0cJvwuMWmqsTvwtiqmfQ0Nx2QVKU4jYYHoOhhIo12LmyvC7vOJ4JlT7HO7DTO7Fw2_FrpmFJUqGoqIMAMDwJGXYohhPGpVlI829JKiHJj3HtQw6KXbgLsP0fpyKGJGu9moGu6ytK-OmVW5ejcnPBvq-HKn4q2KeCfSrYp4J9Ktingn0q2KeC_f8p2JFwTZclFc07tEKsp-Y52JZDWwF9rjPckbjs-Sa0FNGqzkwW0GPScDz41cD2ScC182qIl5Dg0ANvz6QtzOIoUPtZUTc4Djo7FrnRWB4aq8k4zFUtDeT6NbdtSQjBTdbCUL7AatbNc-I7LEHlDHQlRBU0R8JzTeMALSsgQpUMVBBmda0n0e8KeV2T0DK0wUib-cn_fBc5BK8TVpuP7vFRdolCWMuEv-DwNlqkoNZcHL3xhBsI5iKaa4Ccg8ljSwnN2SBIHZdGLwd6gRtC6RZWO68XCuizuulSHC52Vt_OnPkr8N4uZlSCg0U1A1zgoNZ7DwsHhd6AV6a4jfKwHb2US3J_yqvCkl032uaH6DtHUU4NJ_u8blqYUXRzSEiFRzAGUVohhfWN8ZWU9gm3MYaXBpRNOnJAswC8lsA3BgUJYLcTbKFPcGQBahawlQVoWen1Wj3A3ybwrREtPJ3_VX8OT0aMLQ-33vR-9LVVAO8n4OqobjkYPtQJAfwuAW9ndLc0Q1_nGsx9uCml0aGVjYiNW8ng0kZ1CPB4kHjczbzz06W_utABOxIWHM8BRnjrZU1UrlZ_qu6Xq7unetWuVfeOdlXj9Gzv-OCJcfrypHL25NXByYsqENMq_x9LtYtrPiGM-97J_Q1OW6P0

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

  • Bilddatei-Nr. rba_c006823
    © Rheinisches Bildarchiv Köln Aufn.-Datum: 1991/1998 - Rechte vorbehalten; color; 13x18; Ektachrome

Wilhelm Leibl vor der Staffelei

47026843|47026843


  • Hersteller:Theodor Zacharias Friedrich Alt, Maler

    Theodor Zacharias Friedrich Alt


    • Name in der Nationalgalerie Berlin:Alt, Theodor
    •  Maler; Zeichner
    • geboren:1846.01.23, Döhlau Kreis Hof
    • gestorben:1937.10.08, Ansbach
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1861-1937 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:München; Petersaurach; Adelshofen (Ansbach); Erlangen; Rothenburg ob der Tauber; Ansbach
    •  Döhlau bei Hof 23. 1. 1846 - 8. 10. 1937 Ansbach. 1861-64 Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg bei August von Kreling. Seit 1864 Studium der Malerei in München, zunächst an der Malschule von Hermann Anschütz, 1866-73 an der Meisterschule des Arthur von Ramberg. Alt gehörte dem Leibl-Kreis an. Nach dessen Auflösung ging er 1874 zu seinen Eltern nach Franken aufs Land, 1878 nach Adelshofen bei Rothenburg ob der Tauber. 1876 zeigten sich erste Anzeichen einer schweren psychischen Erkrankung, die ihn in der Folgezeit nur sehr zurückgezogen bei seiner Mutter, später bei seiner Schwester und deren Tochter leben ließ. Durch die Initiative von Rudolf Hirth du Frênes wurde er mit der Glaspalastausstellung in München 1903 neu entdeckt.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1846 Döhlau/Hof - 1937 Ansbach 1861-64 Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg, ab 1864 an der Münchner Akademie. 1866-73 in der Meisterschule Arthur von Rambergs. Anschluß an den Leibl-Kreis. 1874 Rückzug ins heimatliche Franken, krankheitsbedingt kaum noch künstlerisch tätig. Ein Werk in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 2, 1992
      Thieme-Becker, Bd. 1, 1907
      Meyers Enzyklopädisches Lexikon, Bd. 1, 1978, S. 803
    • Normdaten:ULAN 500003482; GND 118502212
     

    Theodor Zacharias Friedrich Alt


    • Name in der Nationalgalerie Berlin:Alt, Theodor
    •  Maler; Zeichner
    • geboren:1846.01.23, Döhlau Kreis Hof
    • gestorben:1937.10.08, Ansbach
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1861-1937 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:München; Petersaurach; Adelshofen (Ansbach); Erlangen; Rothenburg ob der Tauber; Ansbach
    •  Döhlau bei Hof 23. 1. 1846 - 8. 10. 1937 Ansbach. 1861-64 Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg bei August von Kreling. Seit 1864 Studium der Malerei in München, zunächst an der Malschule von Hermann Anschütz, 1866-73 an der Meisterschule des Arthur von Ramberg. Alt gehörte dem Leibl-Kreis an. Nach dessen Auflösung ging er 1874 zu seinen Eltern nach Franken aufs Land, 1878 nach Adelshofen bei Rothenburg ob der Tauber. 1876 zeigten sich erste Anzeichen einer schweren psychischen Erkrankung, die ihn in der Folgezeit nur sehr zurückgezogen bei seiner Mutter, später bei seiner Schwester und deren Tochter leben ließ. Durch die Initiative von Rudolf Hirth du Frênes wurde er mit der Glaspalastausstellung in München 1903 neu entdeckt.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1846 Döhlau/Hof - 1937 Ansbach 1861-64 Studium an der Kunstgewerbeschule Nürnberg, ab 1864 an der Münchner Akademie. 1866-73 in der Meisterschule Arthur von Rambergs. Anschluß an den Leibl-Kreis. 1874 Rückzug ins heimatliche Franken, krankheitsbedingt kaum noch künstlerisch tätig. Ein Werk in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 2, 1992
      Thieme-Becker, Bd. 1, 1907
      Meyers Enzyklopädisches Lexikon, Bd. 1, 1978, S. 803
    • Normdaten:ULAN 500003482; GND 118502212
     
     
  • Datierung:1871/1873
  • Sachbegriff:Gemälde
    Gattung:Tafelmalerei
  • Material/Technik:Öl, Leinwand


  • Maße:29 x 21 cm
  • Sammlung:Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Inventar-Nr. WRM 2413, Zugang: 1930
  • Beschreibung:Erwerbungshinweis: Das Bild wurde 1930 für das Wallraf-Richartz-Museum erworben.
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks