font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWP9P20YUT0hXaIAWrmxt2bpWnqpVFSDHxiEJmlZoaMW3wupStVoqy7EviRvHl_nOUFrxv-0v2N-0d-fYJHGcbL9MmpRIkLv7vPe5d-_O9z7OXBa9yyNsdzf-CLB_uUGZ6dmmby9l7mekXHW_-jSr_JyfJ_VP6z6mjPgYLUDnsSzLBUWWt1ZzO6-rUo657WeZUuZ5_mAuYlhdy9_lvC4h7aAbE6PMakZazGfEd-j3NFtakR7mZ6u7r4yjk1doSW-Ri994OG8wDVxG72elv5av8T-Xv0oGJYFvYanyVXI8yw1sTKXK75JlSWuSTawOZia0LOIx0_Gwb8CYF3Tq2B8eZZddzH0cW_p4tSaJLHDWhuMy7GObt-PBOiEu_-4ElMF0PcSgzHe8Jgds3DAhYqPhYBdcpb68STG5VJP6U1iTADJdl1wYLjZtYDIuHNe2IFlShfkBBtQz3csvODEeTUe62DdhEuDm23F19XFNxGh4hMcJPdoiAY8IYoZldXisPDbHdcEMfPlCpf7e1dXatWnXscaafryCD0wSNJuYZ-YrdBo-AV8ZRp0vsE8abxE_TJtBLZ6RCiyAWhKfyQgcTmvyLoRrNpuUT2y8dD5je_0tbJLB-zwgGm5PmGCjt3_hJOXww2NJrG6E87BNRKNGBD52DdO2HeYQ2IFUjiGzkTQ2hiRyg7Es11YjSQhrwQkeRxBaJJxNnzmUH0t-qFMJBq3SSGhQn8TATRLulmtSKiupvhGe4qhOcFTTHDcnOG6mOWoTHLW0FK2bDG6ESVmKrBIkHZOtM2y1Jm3XsF2CyCXWJI4-k4Q7_2NOB7twV6YSDBiNojCanm3A3TuOIbZJEMBJWofr02pPWkjCcIAqcYGNYBm2SRB0W4SRpm924REbF06abZIQ_iDuT9hi6UR9NiMJolMwliE2SlBM3OSE0cgouj45d-xxCek3SlD8o20eaZiMBp4uqO3rjgcXUeB1zG53zIaPth51DOFZOXflwrgDGJn0uYM_HCcIV1Q8GhbuKxA0-XxuryCjbAHaiLcL6BZoJJ91zSaGsQU-pqAcrBV6G7ynoif1tqka3aDuOpYB2bQDUSw2GnDYOqZfD_zmho0j9s2QfZ63NTTjkQgooqwM7e94ewsthirrFMLDHoscSmhG40bLvFNGcyCVgk6I38rP7CkhN49SkVEO5FPUK6AcVPEevaKgxXaAKxVZ0VRZUbnPMR_fRFV88OXTh90DXVs_Onlb8vWjM8KOaPtcb713dt7vn1V3Lo6r-_Jx9fjS7eyq5fcH-gddPbxkb5o72ruzw7Pms2dAt8jpNHTDIx7uBa8U0UycBqUUhsqjVsOF34HmJpptEP8CxJSwm9mDDCkc_AXaZaTVYdMqhbXCtuOZkORzvA2bvB1ptu1Gp1BWFEUbHAX358K9RDGcLC7JBMe_YtgRDOUo4YKAYhcuAGz_Z0FIgmG1lyKQcX2JEJ9edvVCmF2uz_d0Idqn-nyqz6f6fKrPp_p8qs-n-nyqz_-f-hzlb-gFWUVzDq0S66V5DmNLYqyIbuoMd2Uue34UIyW0ojOTBfSINB0P_jWxfRJwqbwi8DLKO3Tf2zVpG7PIC8R9mtdtjoOsjjRt2C8M9dW4L2JVywOx_sDHNmWE4CZrY0hfYLUa5jnxHRajhRR0WaAKmiXiXNPIQUtzCFElBQV1rWs9Rf4gn9M1GS1BGQy1mR__xLvAIXh7sDq895D30lMkYC0V_pbDW2iBglpzcfiCIzYQhktotglyDiaPRspo1gZB6rg0fDnQi3xASDeR7ZxeLKJvGqZLsVjsjL6VOvP3YL1VSskEB0tqCjjPQa332iU6xV6HZ6a0hXKwHb2Qy4X-kFfyi3bD6Jifw2eOoqwqJrvZMC3MKLozJKTEEYxAlFRIIr8RvpzQPmIbI3hxQNkkPQc0C8CrMXx7UJAAdi_G5vsERxqgpgGbaYCWFl6v1AP8KIbvjijhyfiv67M4GRG2NFx6k_vRV1YBfByDK6Oq5aD7UCUE8KcYvJdS3ZIMfZVrMPbhopREh1Y2wjcqJYNLG1UhwOJJbPEg9c5Ppv76QgfsMD_veA4wwisva6FKrfZrba9S2znVa3a9tnu4oxqnZ7tH-y-M0zcn1bMXb_dPXteAmNb4Tyq1C1z3CWHc9n72b1Z3m6M*

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |


  • Bilddatei-Nr. fm192225
    © Bildarchiv Foto Marburg Foto: unbekannt Aufn.-Datum: 1946 - Rechte vorbehalten
    Zugang: 1946, Fotokonvolut: Central Collecting Point Wiesbaden/Marburg & Projekt historische fotografische Negative

Porträt Frau M. Codmann

49306794|49306794


  • Hersteller:Arnold Böcklin, Maler

    Arnold Böcklin


    • Name in der Nationalgalerie Berlin:Böcklin, Arnold
    •  Maler; Zeichner; Bildhauer
    • geboren:1827.10.19, Basel
    • gestorben:1901.01.16, San Domenico di Fiesole
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1842-1901 in Schweiz und Deutschland; Italien
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Rom (1850-1857; 1862-1866)tätig in:München (1858-1860; 1871-1874)tätig in:Weimar (1860-1862)tätig in:Basel (1866-1871)tätig in:Florenz (1874-1885)tätig in:Zürich (1885-1892)tätig in:Fiesole (1893-1901)
    •  Basel 16. 10. 1827 - 16. 1. 1901 San Domenico bei Fiesole. 1845-47 Studium an der Düsseldorfer Akademie bei Theodor Hildebrandt und dem Landschaftsmaler Wilhelm Schirmer. Im Winter 1847/48 bei Alexandre Calame in Genf. 1848 in Paris Zeuge der revolutionären Ereignisse. Freundschaft mit Jacob Burckhardt. 1850-57 überwiegend in Rom, engere Kontakte zu Franz-Dreber, Anselm Feuerbach, Reinhild Begas. Ab 1858 in München, 1860 Bekanntschaft mit dem Kunstsammler Graf Schack. 1860-62 Lehrer an der Kunstschule Weimar. 1862-66 Rom. 1866-71 Arbeit an den Wandbildern im Treppenhaus des Museums in Basel. 1871-74 München. Ab 1874 Florenz, Freundschaft mit Adolf von Hildebrandt und Hans von Marées. 1885 Übersiedlung nach Zürich. Ab 1893 wieder in Italien.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1827 Basel - 1901 San Domenico bei Fiesole Studium an der Düsseldorfer Akademie bei Johann Wilhelm Schirmer. 1847 Reise nach Belgien, Besuch bei dem Alpenmaler Alexandre Calame in Genf. 1848 in Paris. 1848-50 wieder in Basel, 1850-57 erster Aufenthalt in Rom, Heirat mit einer Italienerin. 1858-60 in München, Förderung durch Graf Schack. 1860-62 Lehrtätigkeit an der Weimarer Kunstschule. 1862-66 zweiter Aufenthalt in Rom, Reise nach Neapel und Pompeji. 1866-71 erneut in Basel tätig. 1871-74 in München. 1874-85 in Florenz, Kontakte zu Adolf von Hildebrand und Hans von Marées. 1885-92 in Hottingen bei Zürich, Freundschaft mit Gottfried Keller. 1892 erster Schlaganfall. Letzte Lebensjahre in Fiesole bei Florenz. Zwanzig Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 12, 1995
      Thieme-Becker, Bd. 4, 1910
    • Normdaten:ULAN 500016466; GND 118512374
     

    Arnold Böcklin


    • Name in der Nationalgalerie Berlin:Böcklin, Arnold
    •  Maler; Zeichner; Bildhauer
    • geboren:1827.10.19, Basel
    • gestorben:1901.01.16, San Domenico di Fiesole
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1842-1901 in Schweiz und Deutschland; Italien
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Rom (1850-1857; 1862-1866)tätig in:München (1858-1860; 1871-1874)tätig in:Weimar (1860-1862)tätig in:Basel (1866-1871)tätig in:Florenz (1874-1885)tätig in:Zürich (1885-1892)tätig in:Fiesole (1893-1901)
    •  Basel 16. 10. 1827 - 16. 1. 1901 San Domenico bei Fiesole. 1845-47 Studium an der Düsseldorfer Akademie bei Theodor Hildebrandt und dem Landschaftsmaler Wilhelm Schirmer. Im Winter 1847/48 bei Alexandre Calame in Genf. 1848 in Paris Zeuge der revolutionären Ereignisse. Freundschaft mit Jacob Burckhardt. 1850-57 überwiegend in Rom, engere Kontakte zu Franz-Dreber, Anselm Feuerbach, Reinhild Begas. Ab 1858 in München, 1860 Bekanntschaft mit dem Kunstsammler Graf Schack. 1860-62 Lehrer an der Kunstschule Weimar. 1862-66 Rom. 1866-71 Arbeit an den Wandbildern im Treppenhaus des Museums in Basel. 1871-74 München. Ab 1874 Florenz, Freundschaft mit Adolf von Hildebrandt und Hans von Marées. 1885 Übersiedlung nach Zürich. Ab 1893 wieder in Italien.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1827 Basel - 1901 San Domenico bei Fiesole Studium an der Düsseldorfer Akademie bei Johann Wilhelm Schirmer. 1847 Reise nach Belgien, Besuch bei dem Alpenmaler Alexandre Calame in Genf. 1848 in Paris. 1848-50 wieder in Basel, 1850-57 erster Aufenthalt in Rom, Heirat mit einer Italienerin. 1858-60 in München, Förderung durch Graf Schack. 1860-62 Lehrtätigkeit an der Weimarer Kunstschule. 1862-66 zweiter Aufenthalt in Rom, Reise nach Neapel und Pompeji. 1866-71 erneut in Basel tätig. 1871-74 in München. 1874-85 in Florenz, Kontakte zu Adolf von Hildebrand und Hans von Marées. 1885-92 in Hottingen bei Zürich, Freundschaft mit Gottfried Keller. 1892 erster Schlaganfall. Letzte Lebensjahre in Fiesole bei Florenz. Zwanzig Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:AKL, Bd. 12, 1995
      Thieme-Becker, Bd. 4, 1910
    • Normdaten:ULAN 500016466; GND 118512374
     
     
  • Datierung:1889
  • Sachbegriff:Gemälde
    Gattung:Tafelmalerei
  • Material/Technik:Ölfarbe, Holz


  • Maße:70,5 x 50 cm
  • Ortsbezug:Auslagerungsort: Escheberg
  • Sammlung:Mannheim, Kunsthalle Mannheim
  • Themen:Ikonographie: 61 BB 2 (Codmann, M.) 11 (+54) * weibliche Personen, deren Namen bekannt ist
    Sekundär: 41 D 26 2 * Fächer
  • Provenienz:zeitweiliger Verwalter: Marburg, Central Collecting Point Marburg, Inventar-Nr. Mar 636, Zugang, 1945.09.20, Dauer 1945.09.20/1946.08
    zeitweiliger Verwalter?: Wiesbaden, Central Collecting Point Wiesbaden, Dauer 1945.06/1948.08
  • Datensatz von: Foto MarburgBildarchiv Foto Marburg
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks