font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWGtv2zYUjeNuSZWkTdhsbbN1KzQUK4ok0MNybAd7JLVb5NEmq5qtxVwIskTbqmXRE6mkaZH_tl-w37RLyVJsy7K3T8MAG0hM8tx7eHlJ8R55MYd-FRC2e9t_BNi_3KbM9GzTt1fn7s2J-epB9XFO-V5YIo33Wz6mjPgYLUPnoaRJslSUtY383suqmGdu58lcae5n4XAxZtjYFO5wXpeQTtBLiNHcxpy4IsyF35Hf41xJEB8IC9X958bxyXO0qrfJxS88nFeYBi6j93LiX2vX-J9rn0SDksC3sFj5JDqe5QY2pmLld9GyxE3RJlYXMxNaFvGY6XjYN2DMC7oN7I-Ossse5j6OLb672hTDLHDWpuMy7GObt5PBBiEu_-4GlMF0fcSgzHe8Fgds3DQhYqPpYBdcxYG8iQm5WBcHU1gXATJdl1wYLjZtYDIuHNe2IFlihfkBBtQz3cuPODUeT0d62DdhEuDm23F19W4zjNHwCI8TerRNAh4RxAzL6vJYeWyO64IZ-PKFioO9q6vNa9OeY000fXcFH5gkaLUwz8wn6DR9Ar4SjDofYZ803iJ-lDaDWjwjFVgAtUQ-kxE4nNbkXQjXbLUon9h45nzA9tZr2CSD93lANNqeKMFGf_-iScrRh8eSWt0Y51GbmEaNCXzsGqZtO8whsAOZHCNmY2lsDEnkBhNZrq3GkhDWhhM8iSCySDmbPnMoP5b8UGcSDFtlkdCgMY2Bm6TcLdekVFIyfWM8w1Gd4qhmORamOBayHLUpjlpWirZMBjfCtCzFVimSrsm2GLba07Zr1C5F5BJrGseAScqd_zGni124KzMJhozGURgtzzbg7p3EkNikCOAkbcH1aXWmLSRlOESVusDGsIzapAh6bcJIyzd78IhNCifLNk0IfxD3e2yxbKIBm7EE8SmYyJAYpSimbnLKaGwUPZ-cO_akhAwapSj-0TaPNUxHA08X1PYtx4OLKPC6Zq83YcPHW487hvCsnLuSPOkAxiYD7uAPxwnCDSsejQr3FQgaQcjXZAnlZGgj3pbRTdBIPuuZLQxjy3xMQXlYK_S2eU9FjxodUzV6QcN1LAOyaQdhsdhuwmHrmn4j8FvbNo7ZCxH7Em9raN4jMVBEOQnaX_L2DlqJVNYphIc9FjuU0LzGjdZ4p4wWQSoF3Qi_KczXlIibR6lIKA_yKe7JKA9VvE-vKGilE-BKRVI0VdIUBcZf8PECquLDj-_f7h_q2tbxyeuSrx-fEXZMO-d6-42z9-bgrFq7eFndU19Ua4rb3VfLbw71t7p6dMletfY0fHD0W-vJE6Bb4XQauuERD_eDV4poPkmDUopC5VGr0cJvQ7OAFprEvwAxFdrN1yBDMgf3oV1GlQZsWkXelHcdz4Qkn-Nd2OTdWLPtdgh2PUMuSapUkIch4KiFHD9QDMeL67KQ6N_TPAtpfoxTH7JQ7MJVgO3_IBwxpNnopw2k3UBywk8_47ocZZxr9poeCvmZZp9p9plmn2n2mWafafaZZp9p9v-nZkfCDV2WVLTo0CqxnpnnMLYajhXR5zrDPYnLnm_CkRJa15nJAnpMWo4H_1rYPgm4fF4P8TISHHrg7Zu0g1nsBYI_y-sWx0Fqxzo36ssjfTXph7Gq5aFYv-ZjBQkhuMk6GNIXWO2meU58hyWonIGuhaiCFkh4rmnsoGU5RKiSgYLi1rW-Sr8v5HVNQqtQBiNt5ic_-y5zCN4orC7vPeC97BSFsJYJf8HhHbRMQa25OHrpCTcQhktooQVyDiaPR8powQZB6rg0emHQi3wglG5htvN6sYg-a5ouxeFi5_WdzJm_AuudUkYmOFhSM8AlDmr9V7GwU-x3eGZKOygP29EPuSwPhrwurNhNo2t-iJ45inJqONnnTdPCjKLbI0IqPIIxiNIKKcxvjK-ltE-4jTG8MqRs0p5DmgXgjQS-NSxIALubYEsDgiMLULOAQhagZYXXL_UAf5vAd8aU8HT81_U5PBkxtjpaetP7MVBWAXyYgOvjquWw-0glBPC7BLybUd3SDAOVazj20aKURkdWNsY3LiXDSxtXIcDiUWJxP_POT6f--kIH7EhYcjwHGOG9l7VRpV7_qV6r1PdO9brdqO8f7anG6dn-8cFT4_TVSfXs6euDk5d1IKZ1_jNL_QI3fEIYt72X-xupmKMV

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

Rindvieh auf der Weide

39259550|39259550


  • Hersteller:Wilhelm Busch, Maler

    Wilhelm Busch


    • Namensvarianten:Busch, Heinrich Christian Wilhelm
    •  Zeichner; Maler; Dichter
    • geboren:1832.04.15, Wiedensahl
    • gestorben:1908.01.09, Mechtshausen
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1847-1908 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:München; Wiedensahl; Mechtshausen
    •  Wiedensahl (Niedersachsen) 15.4. 1832 - 9. 1. 1908 Mechtshausen bei Branuschweig. 1847-51 Ausbildung an der polytechnischen Schule in Hannover, erste Skizzenbücher. 1851 Studium der Malerei an der Düsseldorfer, 1852 an der Antwerpener Akademie. Ab Ende 1854 an der Münchener Akademie und im Künstlerverein "Jung München", befreundet mit Leibl und Diez. In den folgenden Jahren in München, seiner Umgebung und in Niedersachsen tätig. Ab 1858 Beiträge zu den "Fliegenden Blättern". Seit den 1860er Jahren entstehen die Bildergeschichten, welche seinen späteren Ruhm ausmachen. 1869-72 Aufenthalt in Frankfurt am Main. 1873, 1888 und 1891 Reisen nach Holland, z. T. mit Lenbach. 1873 Wien, 1878 Venedig, 1886 Rom. Seit 1881 vorwiegend in Wiedensahl, seit 1898 in Mechtshausen ansässig. Neben seiner Arbeit als Zeichner und Dichter von Bildgeschichten hat Busch bis 1896 auch gemalt.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1832 Wiedensahl/Hannover - 1908 Mechtshausen Nach einer abgebrochenen Maschinenbauerausbildung am Polytechnikum Hannover Studium der Malerei in Düsseldorf, Antwerpen und München. In den sechziger Jahren erste Arbeiten für die "Fliegenden Blätter" und den "Münchner Bilderbogen". 1865 "Max und Moritz", Beginn der zahlreichen, beliebten Bild-Vers-Geschichten. Daneben Studien und Ölskizzen in der Art der Niederländer des 17. Jahrhunderts. Drei Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 5, 1911, S. 282-284
      AKL, Bd. 15, 1997
    • Normdaten:GND 118517880
     

    Wilhelm Busch


    • Namensvarianten:Busch, Heinrich Christian Wilhelm
    •  Zeichner; Maler; Dichter
    • geboren:1832.04.15, Wiedensahl
    • gestorben:1908.01.09, Mechtshausen
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1847-1908 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:München; Wiedensahl; Mechtshausen
    •  Wiedensahl (Niedersachsen) 15.4. 1832 - 9. 1. 1908 Mechtshausen bei Branuschweig. 1847-51 Ausbildung an der polytechnischen Schule in Hannover, erste Skizzenbücher. 1851 Studium der Malerei an der Düsseldorfer, 1852 an der Antwerpener Akademie. Ab Ende 1854 an der Münchener Akademie und im Künstlerverein "Jung München", befreundet mit Leibl und Diez. In den folgenden Jahren in München, seiner Umgebung und in Niedersachsen tätig. Ab 1858 Beiträge zu den "Fliegenden Blättern". Seit den 1860er Jahren entstehen die Bildergeschichten, welche seinen späteren Ruhm ausmachen. 1869-72 Aufenthalt in Frankfurt am Main. 1873, 1888 und 1891 Reisen nach Holland, z. T. mit Lenbach. 1873 Wien, 1878 Venedig, 1886 Rom. Seit 1881 vorwiegend in Wiedensahl, seit 1898 in Mechtshausen ansässig. Neben seiner Arbeit als Zeichner und Dichter von Bildgeschichten hat Busch bis 1896 auch gemalt.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1832 Wiedensahl/Hannover - 1908 Mechtshausen Nach einer abgebrochenen Maschinenbauerausbildung am Polytechnikum Hannover Studium der Malerei in Düsseldorf, Antwerpen und München. In den sechziger Jahren erste Arbeiten für die "Fliegenden Blätter" und den "Münchner Bilderbogen". 1865 "Max und Moritz", Beginn der zahlreichen, beliebten Bild-Vers-Geschichten. Daneben Studien und Ölskizzen in der Art der Niederländer des 17. Jahrhunderts. Drei Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 5, 1911, S. 282-284
      AKL, Bd. 15, 1997
    • Normdaten:GND 118517880
     
     
  • Datierung:1885/1890
  • Sachbegriff:Gemälde
    Gattung:Tafelmalerei
  • Material/Technik:Öl, Pappe


  • Maße:20,5 x 24,5 cm
  • Sammlung:Köln, Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud, Inventar-Nr. WRM 2581, Zugang: 1936, Dauer: ab 1936
  • Beschreibung:Erwerbungshinweis: Das Bild wurde 1936 aus Krefelder Privatbesitz für das Wallraf-Richartz-Museum erworben.
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks