font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWH9P20YYJqQrNEALV7a2bN0qT9WqCpAdxyEJf3TQ0IpfhdVla7VUlmNfEhPHl_nOUFrx3fYJ9pn23jk2SRwn2z-TJiUS5O6e933uvffO9z7OfAb9mkPY7m7-EWD_apMy07NN316eeTgjZav71WeZ_E-5BVI_3_AxZcTHaBE6T2RZVhW5VFzL7rypSlnmtp_PlGZ-zh3MRwxr67n7nNclpB10Y2I0szYjLeVmxHfo9yxTykmPc3PV3dfG0clrtKy3yOUvPJy3mAYuow8z0l8rN_ifK18kg5LAt7BU-SI5nuUGNqZS5XfJsqR1ySZWBzMTWhbxmOl42DdgzAs6dewPj7KrLuY-ji19vF6XRBY4a8NxGfaxzdvxYJ0Ql393Aspguh5iUOY7XpMDNm6YELHRcLALrlJf3qSYXKpJ_SmsSQCZrksuDRebNjAZl45rW5AsqcL8AAPqme7VZ5wYj6YjXeybMAlw8-24vv64LmI0PMLjhB5tkYBHBDHDsjo8Vh6b47pgBr58oVJ_7_p6_ca061hjTT9ewwcmCZpNzDPzBToNn4CvDKPOZ9gnjbeIH6bNoBbPSAUWQC2Jz2QEDqc1eRfCNZtNyic2XjmfsL3xDjbJ4H0eEA23J0yw0du_cJJy-OGxJFY3wnnYJqJRIwIfu4Zp2w5zCOxAKseQ2UgaG0MSucFYlhurkSSEteAEjyMILRLOps8cyo8lP9SpBINWaSQ0qE9i4CYJd8s1KZXzqb4RnuKoTnBU0xwLExwLaY7aBEctLUUbJoMbYVKWIqsEScdkGwxbrUnbNWyXIHKJNYmjzyThzv-Y08Eu3JWpBANGoyiMpmcbcPeOY4htEgRwkjbg-rTakxaSMBygSlxgI1iGbRIE3RZhpOmbXXjExoWTZpskhD-I-xxbLJ2oz2YkQXQKxjLERgmKiZucMBoZRdcnF449LiH9RgmKf7TNIw2T0cDTBbV9w_HgIgq8jtntjtnw0dajjiE8KxeurIw7gJFJnzv4w3GCcEXFo2HhvgZBk8tl9xQZZRRoI95W0B3QSD7rmk0MY4t8LI-ysFbobfKeip7W26ZqdIO661gGZNMORLHYbMBh65h-PfCbmzaO2Ash-wJva2jWIxFQRBkZ2t_w9hZaClXWKYSHPRY5lNCsxo1WeKeM5kEqBZ0Qv5Ob3cuH3DzKvIyyIJ-inoKyUMV79Pk8WmoHuFKR85oqF7UijB_z8QKq4oPP5x92D3Rt4-jkXcnXj84IO6LtC7313tl5v39W3bk8Pt-R3xwdX7U7u2r5_YH-QVcPr9jb5o5mkcPfms-fA90Sp9PQLY94uBd8vohm4zTkS2GoPGo1XPg9aBbQXIP4lyCmhN3sHmRI4eALaJfRVh02raKsK9uOZ0KSL_A2bPJ2pNm2O45c0FSlLmuD40CwKwgqFMPZ4qJMsPxLjpeCYztKuqCg2IVLANv_aSCS4FjrpQrkXF9CxKeXZV0Js8x1-p4uxPtUp091-lSnT3X6VKdPdfpUp091-v9Tp6PcLV2RVTTv0CqxXpkXMLYsxorots5wV-ay53sxUkKrOjNZQI9I0_HgXxPbJwGXzKsCL6OcQ_e9XZO2MYu8QOSned3lOMjrSNuGfWWor8Z9EataHoj1Oz5WkBGCm6yNIX2B1WqYF8R3WIwqKeiKQPNojohzTSMHLc0hRPMpKKhsXesp80e5rK7JaBnKYKjN_Pin3kUOwVuE1eG9x7yXniIBa6nw1xzeQosU1JqLwxcdsYEwXEJzTZBzMHk0UkZzNghSx6XhS4Je5ANCuolsZ_ViEX3VMF2KxWJn9a3Umb8F661SSiY4WFJTwAUOar3XL9Ep9jo8M6UtlIXt6IVcVvpDXs0t2Q2jY34KnzmKMqqY7HbDtDCj6N6QkBJHMAJRUiGJ_Eb4SkL7iG2M4KUBZZP0HNAsAK_F8N1BQQLYgxhb6BMcaYCaBhTSAC0tvF6pB_iHGL4_ooQn47-pz-JkRNjycOlN7kdfWQXwSQyujqqWg-5DlRDAH2PwQUp1SzL0Va7B2IeLUhIdWtkI36iUDC5tVIUAi6exxaPUOz-Z-psLHbDD3ILjOcAIL72shSq12ovaXqW2c6rX7Hpt93BHNU7Pdo_2Xxqnb0-qZy_f7Z-8qQExrfGfVmqXuO4Twrjtw8zf02Seog**

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

  • Aufnahme-Nr. 1.068.518 (Vorschaubild)
    © Bildarchiv Foto Marburg / Foto: unbekannt; Aufn.-Datum: um 1895/1920? - Rechte vorbehalten; Fotokonvolut: Archiv Dr. Franz Stoedtner

 

Felshöhle

30536536|30536536


  • Hersteller:Caspar David Friedrich, Zeichner

    Caspar David Friedrich


    •  Maler; Zeichner; Radierer
    • geboren:1774.09.05, Greifswald
    • gestorben:1840.05.07, Dresden
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1789-1840 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Kopenhagen (1794-1798)tätig in:Dresden (1798-1840)
    •  Greifswald 5. 9. 1774 - 7. 5. 1840 Dresden. Sohn des Seifensieders Adolf Gottlieb Friedrich. Erster Unterricht bei dem Architekten und Universitätszeichenlehrer J. G. Quistorp in Greifswald. Selbständiges Naturstudium. 1794-98 Studium an der Akademie in Kopenhagen. Seit 1798 in Dresden. 1801 Bekanntschaft mit Philipp Otto Runge. Reisen an die Ostsee, in den Harz und die böhmischen Randgebirge. 1810 Mitglied der Berliner, 1816 der Dresdener Akademie. 1820 gemeinsames Atelierhaus mit Johan Christian Clausen Dahl. 1835 Schlaganfall, seitdem weitgehend arbeitsunfähig.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1774 Greifswald - 1840 Dresden Studium an der Kopenhagener Akademie 1794-1798. Seit 1798 in Dresden, Studium der Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts in den Dresdener Kunstsammlungen, 1810 erste Begegnung mit Johann Wolfgang von Goethe, 1816 Mitglied der Dresdener Akademie, seit 1824 Professur. 1801/02 in Greifswald, erster Kontakt zu Philip Otto Runge, erster Besuch der Insel Rügen. Seit 1801 Wanderungen ins Riesengebirge und durch den Harz. Siebzehn Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG, CK)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 12, 1916, S. 464-468
    • Normdaten:ULAN 500116242; GND 118535889
     

    Caspar David Friedrich


    •  Maler; Zeichner; Radierer
    • geboren:1774.09.05, Greifswald
    • gestorben:1840.05.07, Dresden
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1789-1840 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Kopenhagen (1794-1798)tätig in:Dresden (1798-1840)
    •  Greifswald 5. 9. 1774 - 7. 5. 1840 Dresden. Sohn des Seifensieders Adolf Gottlieb Friedrich. Erster Unterricht bei dem Architekten und Universitätszeichenlehrer J. G. Quistorp in Greifswald. Selbständiges Naturstudium. 1794-98 Studium an der Akademie in Kopenhagen. Seit 1798 in Dresden. 1801 Bekanntschaft mit Philipp Otto Runge. Reisen an die Ostsee, in den Harz und die böhmischen Randgebirge. 1810 Mitglied der Berliner, 1816 der Dresdener Akademie. 1820 gemeinsames Atelierhaus mit Johan Christian Clausen Dahl. 1835 Schlaganfall, seitdem weitgehend arbeitsunfähig.
      (SMB-NG)
      Katalogtext: 1774 Greifswald - 1840 Dresden Studium an der Kopenhagener Akademie 1794-1798. Seit 1798 in Dresden, Studium der Landschaftsmalerei des 17. Jahrhunderts in den Dresdener Kunstsammlungen, 1810 erste Begegnung mit Johann Wolfgang von Goethe, 1816 Mitglied der Dresdener Akademie, seit 1824 Professur. 1801/02 in Greifswald, erster Kontakt zu Philip Otto Runge, erster Besuch der Insel Rügen. Seit 1801 Wanderungen ins Riesengebirge und durch den Harz. Siebzehn Werke in der Nationalgalerie.
      (SMB-NG, CK)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 12, 1916, S. 464-468
    • Normdaten:ULAN 500116242; GND 118535889
     
     
  • Datierung:um 1811
  • Sachbegriff:Zeichnung
    Gattung:Zeichenkunst, Pinselzeichnung
  • Material/Technik:Sepia, Papier, Pinsel


  • Maße:40,5 x 48,4 cm
  • Status:Verbleib: verschollen
  • Sammlung:Dresden, private Sammlung, Inventar-Nr. 99576
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks