font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWH9P20YYJqQr1EALV7a2bN0qT9WqCpATxyEJf3TQ0IpfhdVla7VUlmNfEhPHl_nOUFrx3fYJ9pn23jk2SRwn2z-TJiUS5O6e933uvffO9z7OfAb9KiFsdzf_CLB_tUmZ6dmmby_PPJyRs9X96rNM_idpgdTPN3xMGfExWoTOE0VR8kq-VFzL7rypylnmtp_PlGZ-lg7mI4a1dek-53UJaQfdmBjNrM3IS9KM-A79nmVKkvxYmqvuvjaOTl6jZb1FLn_h4bzFNHAZfZiR_1q5wf9c-SIblAS-heXKF9nxLDewMZUrv8uWJa_LNrE6mJnQsojHTMfDvgFjXtCpY394lF11MfdxbPnj9bosssBZG47LsI9t3o4H64S4_LsTUAbT9RCDMt_xmhywccOEiI2Gg11wlfvyJsfkck3uT2FNBsh0XXJpuNi0gcm4dFzbgmTJFeYHGFDPdK8-48R4NB3pYt-ESYCbb8f19cd1EaPhER4n9GiLBDwiiBmW1eGx8tgc1wUz8OULlft719frN6Zdxxpr-vEaPjBJ0Gxinpkv0Gn4BHwVGHU-wz5pvEX8MG0GtXhGKrAAasl8JiNwOK3JuxCu2WxSPrHxyvmE7Y13sEkG7_OAaLg9YYKN3v6Fk5TDD48lsboRzsM2EY0aEfjYNUzbdphDYAdSOYbMRtLYGJLIDcay3FiNJCGsBSd4HEFokXA2feZQfiz5oU4lGLRKI6FBfRIDN0m4W65JqZJP9Y3wFEd1gqOa5liY4FhIc9QmOGppKdowGdwIk7IUWSVIOibbYNhqTdquYbsEkUusSRx9Jgl3_secDnbhrkwlGDAaRWE0PduAu3ccQ2yTIICTtAHXp9WetJCE4QBV4gIbwTJskyDotggjTd_swiM2Lpw02yQh_EHc59hi6UR9NiMJolMwliE2SlBM3OSE0cgouj65cOxxCek3SlD8o20eaZiMBp4uqO0bjgcXUeB1zG53zIaPth51DOFZuXCV3LgDGJn0uYM_HCcIV1Q8GhbuaxA0kpTdyykok4M24u0cugMayWdds4lhbJGP5VEW1gq9Td5T0dN621SNblB3HcuAbNqBKBabDThsHdOvB35z08YReyFkX-BtDc16JAKKKKNA-xve3kJLoco6hfCwxyKHEprVuNEK75TRPEiloBPid6TZvXzIzaPMKygL8inq5VAWqniPPp9HS-0AVypKXlOVslKE8WM-XkBVfPD5_MPuga5tHJ28K_n60RlhR7R9obfeOzvv98-qO5fH5ztXx0fHV-3Orlp-f6B_0NXDK_a2uaNZ1uFvzefPgW6J02nolkc83As-X0SzcRrypTBUHrUaLvweNAtorkH8SxBTwm52DzKU4-ALaJfRVh02rZJbz207nglJvsDbsMnbkWbb7jiKkitqtlIYHAeCXUFQoRjOFhdlguVfcrwUHNtR0gUFxS5cAtj-TwORBcdaL1Ug5_oSIj69LOu5MMtcp-_pQrxPdfpUp091-lSnT3X6VKdPdfpUp_8_dTqSbuk5RUXzDq0S65V5AWPLYqyIbusMdxUue74XIyW0qjOTBfSINB0P_jWxfRJwybwq8DKSHLrv7Zq0jVnkBSI_zesux0FeR9o27OeG-mrcF7Gq5YFYv-NjBQUhuMnaGNIXWK2GeUF8h8VoLgVdEWgezRFxrmnkoKU5hGg-BQWVrWs9Zf5IyuqagpahDIbazI9_6l3kELxFWB3ee8x76SkSsJYKf83hLbRIQa25OHzRERsIwyU01wQ5B5NHI2U0Z4MgdVwaviToRT4gpJvIdlYvFtFXDdOlWCx2Vt9KnflbsN4qpWSCgyU1BVzgoNZ7_RKdYq_DM1PaQlnYjl7I5Vx_yKvSkt0wOuan8JmjKKOKyW43TAsziu4NCSlxBCMQJRWSyG-EryS0j9jGCF4aUDZJzwHNAvBaDN8dFCSAPYixhT7BkQaoaUAhDdDSwuuVeoB_iOH7I0p4Mv6b-ixORoQtD5fe5H70lVUAn8Tg6qhqOeg-VAkB_DEGH6RUtyRDX-UajH24KCXRoZWN8I1KyeDSRlUIsHgaWzxKvfOTqb-50AE7lBYczwFGeOllLVSp1V7U9iq1nVO9Ztdru4c7qnF6tnu0_9I4fXtSPXv5bv_kTQ2IaY3_tFK7xHWfEMZtH2b-Bo_bntw*

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

  • Aufnahme-Nr. 98.530 (Vorschaubild)
    © Bildarchiv Foto Marburg / Foto: unbekannt; Aufn.-Datum: 1900/1931 - Rechte vorbehalten; 18x24
    Fotokonvolut: Julius Bard Verlag

 

Erwartung des Weltgerichts

30495669|30495669


  • Hersteller:Edward Jakob von Steinle, Zeichner

    Edward Jakob von Steinle


    •  Maler
    • geboren:1810.07.02, Wien
    • gestorben:1886.09.18, Frankfurt (Main)
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1825-1886 in Österreich; Deutschland und Italien; Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    •  Wien 2. 7. 1810 - 18. 9. 1886 Frankfurt (Main). x
      (SMB-NG)
      Biographiehinweis: Steinle, Edward Jakob von, Maler, *7. 1810 Wien, +18. 9. 1886 Frankfurt a.M., Sohn eines Metallgraveurs. 1879 nobilitiert. Schüler der Wiener Akad. (Eintritt am 12. 4.1823, als erst 13 jähriger) unter V. G. Kininger, dann des damals gerade aus Rom heimgekehrten Kupelwieser u. durch diesen auf Angelico da Fiesole gelenkt, nach dem er kopierte. Auf Kupelwiesers Anraten September 1828 nach Rom, wo er sich dem Kreise um Overbeck, Cornelius, Veit u. Führich anschloß, sich im übrigen aber autodidaktisch weiterbildete. Juni 1829 bei Overbeck in Assisi, half hier an dem Fresko des Rosenwunders des hl. Franz am Portioncula-Kirchlein mit. Nach Rückkehr nach Rom Ausarbeitung der Kartons für 2 Fresken in e. Kapelle der Kirche S. Trinitä dei Monti. April 1830 Abbruch des Romaufenthaltes wegen des Todes des Vaters; die beiden Fresken für S. Trinitä dei Monti: Verkiindigung u. Heimsuchung Mariä, wurden von Jos. Tunner ausgeführt. Spätherbst 1830 wieder nach Rom. Dez.1833 Rückkehr nach Wien, hier zunächst hauptsächl. mit kunstgewerbl. Entwürfen beschäftigt; malte 1835 das Altarbild (Kreuzigung) für die von s. Freunde Karl Roener erbaute Friedhofskapelle in Pinkafeld im Burgenland, um 1838 das Seitenaltarbild (Hl. Anna u. Maria als Kind [Abb. in öst. Ksttopogr., II 28]) der Pfarrkirche in Wien-Altmannsdorf. Um diese Zeit von Cornelius zur Mitarbeit bei Ausmalung der Ludwigskirche in München aufgefordert, entwarf S. die Komposition (Gott Vater u. 9 Engelchöre) für den Bogen über dem Chor; doch zerschlug sich für S. der Auftrag. 1837 von dem nachmal. preuß. Kultusminister v. Bethmann-Hollweg mit Freskierung der Kapelle des Schlosses Rheineck bei Remagen beauftragt; zur Ausarbeitung der Entwürfe ging S. Herbst 1838 nach München, wo er sich zugleich bei Cornelius im Freskomalen übte, indem er ihm bei den Kompositionen des Chorbogens in der Ludwigskirche half. Der Rheinecker Auftrag und ein weiterer Auftrag für den Kaisersaal im Frankfurter Römer bestimmten ihn 1839 zur Übersiedelung nach Frankfurt, wohin ihn auch der von Rom her befreundete Philipp Veit zog. März dess. Jahres Beginn der Ausmalung der Kapelle Rheineck (Hauptbild: Bergpredigt), die er mit Unterstützung Franz Brentanos u. Ph. Suttners 1841 vollendete (10 Aquarell-Entw. im Städel). Nach Frankfurt zurückgekehrt, erhielt S. auf Fürsprache Veits ein Atelier im Städelschen Institut. In diesen ersten 40er Jahren begann S. im Umgang mit Schwind sein Stoffgebiet zu erweitern, indem er den romantischen Themenkreis in sein Schaffen einbezog; dahin gehören die z. T. erst in den 50er u. 60er Jahren entstandenen Entwürfe zu Kompositionen aus den Rheinmärchen Clem. Brentanos, die 6 kolorierten Kartons für das sog. Clemens-Zimmer des Hauses des Dr. Karl v. Guaita, e. Neffen Brentanos, in Frankfurt (gelangten später in den Besitz der Freifrau v. Handl in Almegg bei Lambach in Oberösterr.), die je 5 Szenen in einem Rahmen vereinigenden Aquarellzyklen "Schneeweißchen u. Rosenrot" u. "Parzival" und viele weitere Profandarstellungen. 1843/46 malte S., unterstützt von L. Moralt u. Fr. Hellweger, die Gurtbogenfelder mit den schwebenden Engeln auf Goldgrund im Chor des Kölner Doms aus. Die Entwürfe der nächsten Jahre (Jüngstes Gericht für den geplanten Neubau des Berliner Domes, Ausmalung der Kapelle des Schlosses Stolzenfels u. des Oktogons des Aachener Münsters) kamen wegen der politischen Unruhen nicht zur Ausführung. 1850 Ernennung zum Professor der Historienmalerei am Städelschen Institut. 1850 u. 1855 in Paris. 1856 Auftrag auf Ausmalung des Treppenhauses im Wallraf-Richartz-Mus. in Köln, die aber erst 1861/64 unter Assistenz von W. A. Beer u. Leop. Bode zur Ausführung kam, und der die Ausmalung der St. Ägidienkirche in Münster i. W. noch voranging, die nach S.s Kartons von C. Görke, D. Mosler, J. Settegast u. Jul. Welsch durchgeführt wurde. Hauptbild: "Die göttliche Liturgie"; 4 Bleistiftentw. zu den Kreuzwegstationen in d. Berl. Nat.-Gal. Von S. selbst nur die beiden Seitenaltarbilder: Madonna u. Hl. Ägid, ausgeführt. Die nächsten Aufträge betrafen die Ausmalung der Apsis von S. Maria im Capitol in Köln mit einer Krönung Mariä u. - 1865/66 - der 7 Chornischen der Marienkirche in Aachen mit e. Verherrlichung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis (Mitarbeiter: Leop. Bode). Für die von s. Freunde Karl Rösner erbaute Kathedrale zu Diakovär (Jugoslavien) lieferte S. 2 Altarbilder: Himmelfahrt des Propheten Elias, und: Madonna im Grünen. 1869 erhielt S. die künstlerische Ausstattung der großen, aus 25 Foliobanden bestehenden Adresse der deutschen Katholiken zum Papstjubiläum in Auftrag, die er selbst in Rom übergab. In die Jahre 1870/71 fällt die Ausmalung der Hauskapelle des Fürsten Karl zu Löwenstein in Kleinheubach am Main; Hauptbild: Himmelfahrt Mariä. (Vgl.: Die Schloßkap. zu Klein-Heubach u. ihre kstler. Ausschmückung, Mainz 1875.) 1877 entstanden 4 Kartons zu Grisaille-Malereien im Treppenhaus des Schulgebäudes des Städelschen Instituts in Frankfurt (4 dazugehör. Kreidezeichng,n d. ehem. Sig A. O. Meyer, Hamburg). 1877/79 Ausmalung der Chorapsis des Straßburger Münsters. Anschließend zeichnete S. die Kartons für die malerische Ausschmückung des neuen Opernhauses in Frankfurt, die von Leop. Bode, W. A. Beer, J. Welsch u. O. Donner v. Richter besorgt wurde. 1880185 Entwürfe für die Ausmalung des Frankfurter Domes (Ausführung von Schülerhand, mit Ausnahme der Darstellg: Magdalena am Ostermorgen, im Magdalenenchörchen). 1886 Entwurf für die Ausmalung der Altarwand (Maria mit Heiligen) der Schloßkapelle des Grafen Loe zu Wissen. Außerdem lieferte S. zahlr. Kartons für Kirchenfenster (u. a. Dorn u. Katharinenkirche in Frankfurt u. Votivkirche in Wien). Der Kunst S.s nahezukommen, dienen besser als seine steif-feierlichen, dazu meist unter weitgehender Heranziehung von Gehilfen ausgeführten kirchlichen Monumentalmalereien jene anspruchslosen Gelegenheitsarbeiten wie die Gedenkblätter an Antonie Brentano u. Josephine Brentano im Städel, die Bilder der Schack-Gal. München: Der Türmer, Der Geiger u. Die Lorelei, und die in dem frommen, naiven Legendenton erzählten Bilder kleinen Formats wie der Kartäuser mit dem Blumenstrauß im Städel und die Kommunion der hl. Magdalena ebda. Auch als Porträtist hat S. Beachtliches geleistet: Halbfigurbildn. der Maximiliane V. Arnim, spätere Gräfin v. Oriola, Schloß Büdesheim (Oberhessen), 1850; Halbfigurbildn. d. Tochter des Künstlers, aus d. Bes. C. Lucius, Aachen, auf die Berl. Jahrh.-Ausst. 1906 geliehen, seit 1931 im Wallraf-Rich.-Mus. Köln; Kupferstecher Karl Kappes, Städel, Frankfurt. Den bedeutendsten Eindruck aber gewinnt man aus seinen farbig höchst wirkungsvollen Aquarellen wie der Lorelei (Heylshof Worms u. Schack-Gal. [Entw. zu d. obengen. Ölbild ebda]) oder dem vor der Waldkapelle sitzenden u. dem Geigenspiel e. Engels lauschenden Hl. Franz v. Assisi (Abb.: Die christl. Kst, VI 299) u. aus den Zeichnungen: Blätter wie das Doppelbildnis s. Schüler Fred. Leighton u. Enr. Gamba in d. Berl. Nat.-Gal. (Abb.: Die christl. Kst, VI 297), die 1870 gemalten Illustrationen zu Bruckmanns Shakespeare-Galerie, die reizenden Kompositionen zu dem. Brentanos "Märchen vom Rhein u. dem Müller Radlauf" u. "Chronika eines fahrenden Schülers", zu Grimms Schneeweißchen u. Rosenrot" lassen einen Zeichner von höchstem Feingefühl erkennen, der Märchenstimmungen von Schwindscher Kraft u. Poesie zu zaubern weiß. Auch unter den durch den Holzschnitt vervielfältigten Zeichnungen zu der von G. Görres besorgten Ausgabe der "Nachfolge Christi" von Thomas a Kernpis, St. Pölten 1339, finden sich Blätter von hohem Stimmungsgehalt. - Als Letzter aus der Generation der röm. Nazarener ragt S. tief in die neuere Zeit hinein, mit der ihn doch innerlich nichts verbindet. Er ist seinem durchaus retrospektiv gerichteten Kunstideal bis zuletzt treu geblieben, ohne der neuen Zeit irgendwelche Zugeständnisse zu machen. Arbeiten in öffentl. Besitz: Am reichsten vertreten im Städel-Institut in Frankfurt a. M.; hier u. a.: 10 Entw. (Kreide u. Bleistift, leicht aquar.) zu den Fresken in Burg Rheineck (s. oben); 4 Kartons zu den Fresken im Kölner Domchor; Fries (4 Stücke, Guasch auf Papier) mit Illustr, zu den Rheinmärchen von Cl. Brentano; Die Tiburtin. Sibylle (1848); Der Winter (Selbstbildn., Kreidezeichn., 1880); Bildn. d. Gattin d. Kstlers; Bildn. d. Tochter d. Kstlers (1851); Der Vater d. Kstlers (1826?(; Bildn. d. Kupferst. Karl Kappes (1852); Kinderbildnis (Abb.: Dtsche Kst u. Dekor., 49 [1921/22] 31); Der Geiger im Turmfenster, 2 Fassungen (1858 u. 1862); Mittelalterl. Turmwächter, Ausschau haltend (1871); Maria Magdalena am Ostermorgen (1857); Hl. Lukas, die Madonna malend (Kreidezeichn., 1851); Der Kardinal-Großpönitenziar (Aquar., 1955); Der Ritter, Genoveva auf sein Schloß führend (Aquar., 1861). Ferner bewahren folg. öff. Smlgn Arbeiten von S.: Aachen, Suermondt-Mus.: Votivbild. - Basel, Ksthalle: Hl. Lukas, die Mad. malend. - Ber/in, Nat.-Gal.: Des Künstlers Tochter Karoline (1842); Freifrau Adelheid v. Berlichingen; Madonna (1884). Dazu viele Zeichngn, darunter Entwurf zum Berl. Dornbild: Erwartung des Weltgerichts (nicht ausgef.). - Darmstadt, Landesmus.: Titanias Bezauberung, Aquar. (Abb. im Kat. 1914). - Dresden, Mod. Gal.: Kinderkopf. - Düsseldorf, Städt. Kstmus. (Zeichngn). - Essen, Mus. Folkwang (Zeichngn). - Frankfurt, Kstlergesellschaft u. Kstver. (Zeichngn). - Innsbruck, Ferdinandeum: Laute spielender Engel. - Karlsruhe, Ksthalle: Hl. Lukas, die Madonna malend; Heimsuchung Mariä (1849); Amor, nach Beute spähend (1849). - Köln, Wallraf-Rich.-Mus.: Tochter des Künstlers (Abb.: Die Kunst, 63 [1931] 8); Treppenhausfresken (s. oben). - Leipzig, Mus. (Zeichngn). - Mannheim, Ksthalle: Die apokalyptischen Reiter (1838). - München, N. Pinak.: Parzivalzyklus (4 Aquar. mit e. größeren Mittelbild, der Gralsburg, 1884). Graph. Smlg (Zeichngn; vgl. Münchner Jahrb. d. bild. Kst, N. F. 5 [1928] 493f.). Schack-Gal.: Adam u. Eva; Die Lorelei (2 Fassungen: Aquar. u.öl); Der Türmer; Der Geiger im Turmfenster. - Stettin, Mus.: Ital. Villa mit Familiengruppe am Tisch (Aquar., 1867). - Weimar, Mus.: Die Schildwache (1854) u. 2 Zeichngn. - Wien, Ost. Gal. (Vorrat): Selbstbildn. (1883); Hl. Familie mit d. Johannesknaben (1855); Dante u. Beatrice (Aquar.); Karton zu e. Glasfenster im Kreuzschiff der Wiener Votivkirche. Albertina (Zeichngn). Mus. d. Stadt Wien: Karton zu e. Glasfenster im Kreuzschiff der Wiener Votivkirche (1876). - Worms, Heylshof: Die Lorelei (Aquar.). Lit.: Nagler, Kstlerlex., 17 (1847); ders., Monogr., 4 (1871). - C. v. Wurzbach, Biogr. I.ex. d. Kaiserth. Ostern, 38 (1879) 108/42, m. ausführl. Werkverz., Stichen u. Holzschn. nach S.; de rs., Ein Madonnenmaler uns. Zeit, Wien 1879. - J. J. Merlo, Köln. Kstler, Ausg. 1895. - F. v. Bötticher, Malerwerke d. 19. Jh., 11/2 (1901). - J. Popp, E. v. S., Mainz 1906. - Weizsäcker-Dessof, f, Kst u. Kstler in Frankf. a. M. i. 19. J1L, 2 (1909), m. Bibliogr. - E. v. S. Des Meisters Gesamtwerk in 750 Abbildungen, Kempten-München 1910. Mit biogr. Einleitg v. d. Sohne des Kstlers, Dr. A. M. v. S. Vgl. dazu Rez. in: Die christl. Kst, 8 (1911/12), Beilage p. 7f., u. A. Watzke in: Literar. Zentralbl., 62 p. 109f. (Ergänzung zu dem Werkverz.: Bildn. Graf Alex. Hübners. Öl. Um 1828. Bes.: Graf Gerald O' Kelly, Paris (unpubliziert]). - Nachrufe: Kst f. Alle, II 49/54 Kstchronik, XXII 137f.; Allg. Kot-Chronik (Wien), X 29; I. I. Webers Illustr. Ztg (Lpzg), 87 (1886) 375. - Archiv f. christl. Kst, 28 (1910) 103 f. - Die christl. Kst, 6 (1909/10) 294/312 (M. Fürst, E. v. S.). - Chronik f. vervielfält. Kst, 2 (1889) 59/63 (V. Valen' tin, Ein S.-Album). - Der Cicerone, 19 (1927) 682 (Abb.). - Histor. polit. Blätter f. d. kathol. Deutschland, 83 (1879) 17/24. (S.s Wandmalereien i. Münster-Chor zu Straßbg); 141 (1908) 142/52 (H. Holland E. v. S.). - Hochland, 1908, Sept. (A. v. Steinle E. v. S.s kirchl. Wandmalereien). - Jahrb. d. Gesellsch. f. Hambg. Kstfreunde, 1896 p. 40/43 (A. O. Meyer, Meine Beziehungen zu E. v. S.). - Kstwiss. Jahrb. d. Görresgesellsch., I (1928) 74, 76, 81. - Wallraf-Richartz-Jahrb., N. F. 2/3 (1933/34) 315 (Abb.), 319. - Der Kirchenschmuck (Graz), 29 (1898) 11ff., 24ff., 36ff., 49ff., 57ff. ([An on ym,] E. v. S.). - Die Kunst dem Volke (Lpzg),1917 Nr 30 (J. Kreit maier S. J.). - Kunst u. Kstler, 20 (1922) 181 (Abb.), 183. - Dtsches Kstblatt (Leipzig), 1(1850) u. folg. Bde. - Allg. Kst-Chronik, herausg. y. W. Lauser, 11 (Wien 1887) 118f. (S.-Ausst. in Frankf.). - Der Kstfreund (Bozen), 1898 p. 57/60. - Der Kstwanderer, 1925/26 p. 413/15 (Ph. Franck, Vorn alten S.). - Die Graph. Künste, 4 (1882) 77/82 (0. Berggruen); 30 (1907), Mitteil. p. 69; 33 (1910) 71/78 (A. Trost u. R. v. Schneider, Zum 100. Geburtstag S.s I. Die Zeichngn S.s i. d. Smlg d. Fürstin Marie zu Hohenlohe-Schillingsfürst. II. Persönl. Erinnergn an S.); 40 (1917) 41f. - Rep. f. Kstwiss., 50 (1929) 72 (Abb.), 79. - Stimmen der Zeit (Freiburg i. B.), 92 (1916) 286/303 (J. Kreitm aier S. J., E. v. S. als Romantiker). - Der Türmer, X11/2 (1910) 838/43 (K. Storck). - Zeitschr. f. bild. Kst, 23 (1888) 1/9, 33/42 (V. Valentin); N. F. 31(1919/20) 275f. (Abb.). - E. S.s Briefwechsel mit s. Freunden, herausg. von d. Sohn des Kstlers, A. M. v. Steinle, Freiburg i. B. 1897, 2 Bde. - Mrs. R. Barring tim, The Life, Letters a. Works of Fred. Leighton, Lo. 1906 (Briefwechsel zw. S. u. Leighton). - M. v. Schwind, Briefe, herausg. v. O. Stoessl, Lpzg o. J. [1924]. - E. v. S. 8 Zeichngn u. Aquar., Frankf. a. M., H. Keller, 1906 (vgl.: Zeitschr. f. christl. Kst, 19 f1906) 255). - S.-Mappe. 10 Bilder u. 1 Leiste. Auswahl u. kstler. Einführung v. J. Popp, Münch. 1907. - Clemens Brentano u. E. V. S. Dichtungen u. Bilder, herausg. von A. v. Bernus u. A. M. v. Steinle, 216 S., 30 ganzseitige Bilder, Kempten 1910. - Ein S.scher Madonnenzyklus. Officiurn beatae Mariac virginis. Mit begleit. Text v. F. Düsterwald u. e. Lebensskizze d. Meisters v. H. Nolden. Bilder gestoch. v. Kelter. 8 Taf. m. 15 S. Text, M.-Gladbach 1912. - Kstdenkm. Niederschies., I: Stadt Breslau, Teil 1(1930). - U. Christoffel, Die romant. Zeichnung, 1920 p. 50ff. - Dehio, Handb. d. dtsch. Kstdenkm., 2. Abtlg: Ostern, 2 (1935). - C. M. Kaufmann, Der Frankf. Kaiserdom, 1914 p. 12ff. passim, 70, 75. - F. Noack, Das Deutschtum in Rom, 1927.- G. Pauli, Die Kst d. Klassizismus u. d. Romantik (Propyl.-Kstgesch., XIV), Berl. o. J. [1925].- A. Rümann, Das ill. Buch d. 19. Jh.s in Engl., Frankr. u. Dtschld, Lpzg 1930. - P. F. Schmidt, Biedermeier-Malerei, Münch. [1921; der s., Bildnis u. Komposition, Dtsche Mal. um 1800, II, Münch. 1928. - Kstgabe d. Ver, f. christl. Kst im Erzbist. Köln u. Bist. Aachen, 1931 p. 3/7 (W. Neuß, 2 Werke v. E. v. S. im Diözesanmus.). - Kat. d. S.- Ausst. im Städelschen Inst. Frankf. a. M. 1887; vgl. dazu Kst f. A., II 153ff. - Kat. d. Gem.-Gal. d. Städelschen Kstinstit. in Frankf. a. M., 2. Abtlg: Werke d. neuer. Mstr, Frankf. 1903, p. 74ff., 107ff. - Kat. d. Handzeichngn d. Berl. Nat.-Gal., 1902. - Kat. d. Jahrh.-Ausst. Dtsch. Kst 1775-1875, Berlin 1906. Vgl. das ill. Bruckmann-Werk, Mönch. 1906, I u. II. - Kat. d. Ausst. "Frankf. Kstschätze", Kst-Ver. Frankf. 1913. - Kat. d. Auktion CXXIII: Handzeichngn-Smlg A. O. Meyer, Hamburg, Verst. 16./18. 3. 1914 bei C. G. Boerner, Lpzg, Nrn 782/823, m. 8 Abb. u. 1 Farbentaf. - 700- Jahrfeier d. Reichsfreiheit Lübeck 3.16. 7. 1926. Programmbuch u. Kat. aller Ausstellgn, p. 160/62. - Kat. X. Ausst. i. Ob. Belvedere, Wien 1927, Nr 104f.- Kat. Ausst. "100 Jahre Dtsche Zeichenkst 1750-1850", Smlg Heumann, Chemnitz, Ksthütte Chemnitz 1930. - Kat. Ausst. "Bildnis u. Komposition", Smlg Heumann, Chemnitz, Kst-Ver. Leipzig 1934. - Mittlg Heinr. Schwarz, Wien. H. V.
      AKLONLINE
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 31, 1937, S. 572-74
    • Normdaten:ULAN 500010944; GND 118798634
     

    Edward Jakob von Steinle


    •  Maler
    • geboren:1810.07.02, Wien
    • gestorben:1886.09.18, Frankfurt (Main)
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1825-1886 in Österreich; Deutschland und Italien; Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    •  Wien 2. 7. 1810 - 18. 9. 1886 Frankfurt (Main). x
      (SMB-NG)
      Biographiehinweis: Steinle, Edward Jakob von, Maler, *7. 1810 Wien, +18. 9. 1886 Frankfurt a.M., Sohn eines Metallgraveurs. 1879 nobilitiert. Schüler der Wiener Akad. (Eintritt am 12. 4.1823, als erst 13 jähriger) unter V. G. Kininger, dann des damals gerade aus Rom heimgekehrten Kupelwieser u. durch diesen auf Angelico da Fiesole gelenkt, nach dem er kopierte. Auf Kupelwiesers Anraten September 1828 nach Rom, wo er sich dem Kreise um Overbeck, Cornelius, Veit u. Führich anschloß, sich im übrigen aber autodidaktisch weiterbildete. Juni 1829 bei Overbeck in Assisi, half hier an dem Fresko des Rosenwunders des hl. Franz am Portioncula-Kirchlein mit. Nach Rückkehr nach Rom Ausarbeitung der Kartons für 2 Fresken in e. Kapelle der Kirche S. Trinitä dei Monti. April 1830 Abbruch des Romaufenthaltes wegen des Todes des Vaters; die beiden Fresken für S. Trinitä dei Monti: Verkiindigung u. Heimsuchung Mariä, wurden von Jos. Tunner ausgeführt. Spätherbst 1830 wieder nach Rom. Dez.1833 Rückkehr nach Wien, hier zunächst hauptsächl. mit kunstgewerbl. Entwürfen beschäftigt; malte 1835 das Altarbild (Kreuzigung) für die von s. Freunde Karl Roener erbaute Friedhofskapelle in Pinkafeld im Burgenland, um 1838 das Seitenaltarbild (Hl. Anna u. Maria als Kind [Abb. in öst. Ksttopogr., II 28]) der Pfarrkirche in Wien-Altmannsdorf. Um diese Zeit von Cornelius zur Mitarbeit bei Ausmalung der Ludwigskirche in München aufgefordert, entwarf S. die Komposition (Gott Vater u. 9 Engelchöre) für den Bogen über dem Chor; doch zerschlug sich für S. der Auftrag. 1837 von dem nachmal. preuß. Kultusminister v. Bethmann-Hollweg mit Freskierung der Kapelle des Schlosses Rheineck bei Remagen beauftragt; zur Ausarbeitung der Entwürfe ging S. Herbst 1838 nach München, wo er sich zugleich bei Cornelius im Freskomalen übte, indem er ihm bei den Kompositionen des Chorbogens in der Ludwigskirche half. Der Rheinecker Auftrag und ein weiterer Auftrag für den Kaisersaal im Frankfurter Römer bestimmten ihn 1839 zur Übersiedelung nach Frankfurt, wohin ihn auch der von Rom her befreundete Philipp Veit zog. März dess. Jahres Beginn der Ausmalung der Kapelle Rheineck (Hauptbild: Bergpredigt), die er mit Unterstützung Franz Brentanos u. Ph. Suttners 1841 vollendete (10 Aquarell-Entw. im Städel). Nach Frankfurt zurückgekehrt, erhielt S. auf Fürsprache Veits ein Atelier im Städelschen Institut. In diesen ersten 40er Jahren begann S. im Umgang mit Schwind sein Stoffgebiet zu erweitern, indem er den romantischen Themenkreis in sein Schaffen einbezog; dahin gehören die z. T. erst in den 50er u. 60er Jahren entstandenen Entwürfe zu Kompositionen aus den Rheinmärchen Clem. Brentanos, die 6 kolorierten Kartons für das sog. Clemens-Zimmer des Hauses des Dr. Karl v. Guaita, e. Neffen Brentanos, in Frankfurt (gelangten später in den Besitz der Freifrau v. Handl in Almegg bei Lambach in Oberösterr.), die je 5 Szenen in einem Rahmen vereinigenden Aquarellzyklen "Schneeweißchen u. Rosenrot" u. "Parzival" und viele weitere Profandarstellungen. 1843/46 malte S., unterstützt von L. Moralt u. Fr. Hellweger, die Gurtbogenfelder mit den schwebenden Engeln auf Goldgrund im Chor des Kölner Doms aus. Die Entwürfe der nächsten Jahre (Jüngstes Gericht für den geplanten Neubau des Berliner Domes, Ausmalung der Kapelle des Schlosses Stolzenfels u. des Oktogons des Aachener Münsters) kamen wegen der politischen Unruhen nicht zur Ausführung. 1850 Ernennung zum Professor der Historienmalerei am Städelschen Institut. 1850 u. 1855 in Paris. 1856 Auftrag auf Ausmalung des Treppenhauses im Wallraf-Richartz-Mus. in Köln, die aber erst 1861/64 unter Assistenz von W. A. Beer u. Leop. Bode zur Ausführung kam, und der die Ausmalung der St. Ägidienkirche in Münster i. W. noch voranging, die nach S.s Kartons von C. Görke, D. Mosler, J. Settegast u. Jul. Welsch durchgeführt wurde. Hauptbild: "Die göttliche Liturgie"; 4 Bleistiftentw. zu den Kreuzwegstationen in d. Berl. Nat.-Gal. Von S. selbst nur die beiden Seitenaltarbilder: Madonna u. Hl. Ägid, ausgeführt. Die nächsten Aufträge betrafen die Ausmalung der Apsis von S. Maria im Capitol in Köln mit einer Krönung Mariä u. - 1865/66 - der 7 Chornischen der Marienkirche in Aachen mit e. Verherrlichung des Dogmas von der Unbefleckten Empfängnis (Mitarbeiter: Leop. Bode). Für die von s. Freunde Karl Rösner erbaute Kathedrale zu Diakovär (Jugoslavien) lieferte S. 2 Altarbilder: Himmelfahrt des Propheten Elias, und: Madonna im Grünen. 1869 erhielt S. die künstlerische Ausstattung der großen, aus 25 Foliobanden bestehenden Adresse der deutschen Katholiken zum Papstjubiläum in Auftrag, die er selbst in Rom übergab. In die Jahre 1870/71 fällt die Ausmalung der Hauskapelle des Fürsten Karl zu Löwenstein in Kleinheubach am Main; Hauptbild: Himmelfahrt Mariä. (Vgl.: Die Schloßkap. zu Klein-Heubach u. ihre kstler. Ausschmückung, Mainz 1875.) 1877 entstanden 4 Kartons zu Grisaille-Malereien im Treppenhaus des Schulgebäudes des Städelschen Instituts in Frankfurt (4 dazugehör. Kreidezeichng,n d. ehem. Sig A. O. Meyer, Hamburg). 1877/79 Ausmalung der Chorapsis des Straßburger Münsters. Anschließend zeichnete S. die Kartons für die malerische Ausschmückung des neuen Opernhauses in Frankfurt, die von Leop. Bode, W. A. Beer, J. Welsch u. O. Donner v. Richter besorgt wurde. 1880185 Entwürfe für die Ausmalung des Frankfurter Domes (Ausführung von Schülerhand, mit Ausnahme der Darstellg: Magdalena am Ostermorgen, im Magdalenenchörchen). 1886 Entwurf für die Ausmalung der Altarwand (Maria mit Heiligen) der Schloßkapelle des Grafen Loe zu Wissen. Außerdem lieferte S. zahlr. Kartons für Kirchenfenster (u. a. Dorn u. Katharinenkirche in Frankfurt u. Votivkirche in Wien). Der Kunst S.s nahezukommen, dienen besser als seine steif-feierlichen, dazu meist unter weitgehender Heranziehung von Gehilfen ausgeführten kirchlichen Monumentalmalereien jene anspruchslosen Gelegenheitsarbeiten wie die Gedenkblätter an Antonie Brentano u. Josephine Brentano im Städel, die Bilder der Schack-Gal. München: Der Türmer, Der Geiger u. Die Lorelei, und die in dem frommen, naiven Legendenton erzählten Bilder kleinen Formats wie der Kartäuser mit dem Blumenstrauß im Städel und die Kommunion der hl. Magdalena ebda. Auch als Porträtist hat S. Beachtliches geleistet: Halbfigurbildn. der Maximiliane V. Arnim, spätere Gräfin v. Oriola, Schloß Büdesheim (Oberhessen), 1850; Halbfigurbildn. d. Tochter des Künstlers, aus d. Bes. C. Lucius, Aachen, auf die Berl. Jahrh.-Ausst. 1906 geliehen, seit 1931 im Wallraf-Rich.-Mus. Köln; Kupferstecher Karl Kappes, Städel, Frankfurt. Den bedeutendsten Eindruck aber gewinnt man aus seinen farbig höchst wirkungsvollen Aquarellen wie der Lorelei (Heylshof Worms u. Schack-Gal. [Entw. zu d. obengen. Ölbild ebda]) oder dem vor der Waldkapelle sitzenden u. dem Geigenspiel e. Engels lauschenden Hl. Franz v. Assisi (Abb.: Die christl. Kst, VI 299) u. aus den Zeichnungen: Blätter wie das Doppelbildnis s. Schüler Fred. Leighton u. Enr. Gamba in d. Berl. Nat.-Gal. (Abb.: Die christl. Kst, VI 297), die 1870 gemalten Illustrationen zu Bruckmanns Shakespeare-Galerie, die reizenden Kompositionen zu dem. Brentanos "Märchen vom Rhein u. dem Müller Radlauf" u. "Chronika eines fahrenden Schülers", zu Grimms Schneeweißchen u. Rosenrot" lassen einen Zeichner von höchstem Feingefühl erkennen, der Märchenstimmungen von Schwindscher Kraft u. Poesie zu zaubern weiß. Auch unter den durch den Holzschnitt vervielfältigten Zeichnungen zu der von G. Görres besorgten Ausgabe der "Nachfolge Christi" von Thomas a Kernpis, St. Pölten 1339, finden sich Blätter von hohem Stimmungsgehalt. - Als Letzter aus der Generation der röm. Nazarener ragt S. tief in die neuere Zeit hinein, mit der ihn doch innerlich nichts verbindet. Er ist seinem durchaus retrospektiv gerichteten Kunstideal bis zuletzt treu geblieben, ohne der neuen Zeit irgendwelche Zugeständnisse zu machen. Arbeiten in öffentl. Besitz: Am reichsten vertreten im Städel-Institut in Frankfurt a. M.; hier u. a.: 10 Entw. (Kreide u. Bleistift, leicht aquar.) zu den Fresken in Burg Rheineck (s. oben); 4 Kartons zu den Fresken im Kölner Domchor; Fries (4 Stücke, Guasch auf Papier) mit Illustr, zu den Rheinmärchen von Cl. Brentano; Die Tiburtin. Sibylle (1848); Der Winter (Selbstbildn., Kreidezeichn., 1880); Bildn. d. Gattin d. Kstlers; Bildn. d. Tochter d. Kstlers (1851); Der Vater d. Kstlers (1826?(; Bildn. d. Kupferst. Karl Kappes (1852); Kinderbildnis (Abb.: Dtsche Kst u. Dekor., 49 [1921/22] 31); Der Geiger im Turmfenster, 2 Fassungen (1858 u. 1862); Mittelalterl. Turmwächter, Ausschau haltend (1871); Maria Magdalena am Ostermorgen (1857); Hl. Lukas, die Madonna malend (Kreidezeichn., 1851); Der Kardinal-Großpönitenziar (Aquar., 1955); Der Ritter, Genoveva auf sein Schloß führend (Aquar., 1861). Ferner bewahren folg. öff. Smlgn Arbeiten von S.: Aachen, Suermondt-Mus.: Votivbild. - Basel, Ksthalle: Hl. Lukas, die Mad. malend. - Ber/in, Nat.-Gal.: Des Künstlers Tochter Karoline (1842); Freifrau Adelheid v. Berlichingen; Madonna (1884). Dazu viele Zeichngn, darunter Entwurf zum Berl. Dornbild: Erwartung des Weltgerichts (nicht ausgef.). - Darmstadt, Landesmus.: Titanias Bezauberung, Aquar. (Abb. im Kat. 1914). - Dresden, Mod. Gal.: Kinderkopf. - Düsseldorf, Städt. Kstmus. (Zeichngn). - Essen, Mus. Folkwang (Zeichngn). - Frankfurt, Kstlergesellschaft u. Kstver. (Zeichngn). - Innsbruck, Ferdinandeum: Laute spielender Engel. - Karlsruhe, Ksthalle: Hl. Lukas, die Madonna malend; Heimsuchung Mariä (1849); Amor, nach Beute spähend (1849). - Köln, Wallraf-Rich.-Mus.: Tochter des Künstlers (Abb.: Die Kunst, 63 [1931] 8); Treppenhausfresken (s. oben). - Leipzig, Mus. (Zeichngn). - Mannheim, Ksthalle: Die apokalyptischen Reiter (1838). - München, N. Pinak.: Parzivalzyklus (4 Aquar. mit e. größeren Mittelbild, der Gralsburg, 1884). Graph. Smlg (Zeichngn; vgl. Münchner Jahrb. d. bild. Kst, N. F. 5 [1928] 493f.). Schack-Gal.: Adam u. Eva; Die Lorelei (2 Fassungen: Aquar. u.öl); Der Türmer; Der Geiger im Turmfenster. - Stettin, Mus.: Ital. Villa mit Familiengruppe am Tisch (Aquar., 1867). - Weimar, Mus.: Die Schildwache (1854) u. 2 Zeichngn. - Wien, Ost. Gal. (Vorrat): Selbstbildn. (1883); Hl. Familie mit d. Johannesknaben (1855); Dante u. Beatrice (Aquar.); Karton zu e. Glasfenster im Kreuzschiff der Wiener Votivkirche. Albertina (Zeichngn). Mus. d. Stadt Wien: Karton zu e. Glasfenster im Kreuzschiff der Wiener Votivkirche (1876). - Worms, Heylshof: Die Lorelei (Aquar.). Lit.: Nagler, Kstlerlex., 17 (1847); ders., Monogr., 4 (1871). - C. v. Wurzbach, Biogr. I.ex. d. Kaiserth. Ostern, 38 (1879) 108/42, m. ausführl. Werkverz., Stichen u. Holzschn. nach S.; de rs., Ein Madonnenmaler uns. Zeit, Wien 1879. - J. J. Merlo, Köln. Kstler, Ausg. 1895. - F. v. Bötticher, Malerwerke d. 19. Jh., 11/2 (1901). - J. Popp, E. v. S., Mainz 1906. - Weizsäcker-Dessof, f, Kst u. Kstler in Frankf. a. M. i. 19. J1L, 2 (1909), m. Bibliogr. - E. v. S. Des Meisters Gesamtwerk in 750 Abbildungen, Kempten-München 1910. Mit biogr. Einleitg v. d. Sohne des Kstlers, Dr. A. M. v. S. Vgl. dazu Rez. in: Die christl. Kst, 8 (1911/12), Beilage p. 7f., u. A. Watzke in: Literar. Zentralbl., 62 p. 109f. (Ergänzung zu dem Werkverz.: Bildn. Graf Alex. Hübners. Öl. Um 1828. Bes.: Graf Gerald O' Kelly, Paris (unpubliziert]). - Nachrufe: Kst f. Alle, II 49/54 Kstchronik, XXII 137f.; Allg. Kot-Chronik (Wien), X 29; I. I. Webers Illustr. Ztg (Lpzg), 87 (1886) 375. - Archiv f. christl. Kst, 28 (1910) 103 f. - Die christl. Kst, 6 (1909/10) 294/312 (M. Fürst, E. v. S.). - Chronik f. vervielfält. Kst, 2 (1889) 59/63 (V. Valen' tin, Ein S.-Album). - Der Cicerone, 19 (1927) 682 (Abb.). - Histor. polit. Blätter f. d. kathol. Deutschland, 83 (1879) 17/24. (S.s Wandmalereien i. Münster-Chor zu Straßbg); 141 (1908) 142/52 (H. Holland E. v. S.). - Hochland, 1908, Sept. (A. v. Steinle E. v. S.s kirchl. Wandmalereien). - Jahrb. d. Gesellsch. f. Hambg. Kstfreunde, 1896 p. 40/43 (A. O. Meyer, Meine Beziehungen zu E. v. S.). - Kstwiss. Jahrb. d. Görresgesellsch., I (1928) 74, 76, 81. - Wallraf-Richartz-Jahrb., N. F. 2/3 (1933/34) 315 (Abb.), 319. - Der Kirchenschmuck (Graz), 29 (1898) 11ff., 24ff., 36ff., 49ff., 57ff. ([An on ym,] E. v. S.). - Die Kunst dem Volke (Lpzg),1917 Nr 30 (J. Kreit maier S. J.). - Kunst u. Kstler, 20 (1922) 181 (Abb.), 183. - Dtsches Kstblatt (Leipzig), 1(1850) u. folg. Bde. - Allg. Kst-Chronik, herausg. y. W. Lauser, 11 (Wien 1887) 118f. (S.-Ausst. in Frankf.). - Der Kstfreund (Bozen), 1898 p. 57/60. - Der Kstwanderer, 1925/26 p. 413/15 (Ph. Franck, Vorn alten S.). - Die Graph. Künste, 4 (1882) 77/82 (0. Berggruen); 30 (1907), Mitteil. p. 69; 33 (1910) 71/78 (A. Trost u. R. v. Schneider, Zum 100. Geburtstag S.s I. Die Zeichngn S.s i. d. Smlg d. Fürstin Marie zu Hohenlohe-Schillingsfürst. II. Persönl. Erinnergn an S.); 40 (1917) 41f. - Rep. f. Kstwiss., 50 (1929) 72 (Abb.), 79. - Stimmen der Zeit (Freiburg i. B.), 92 (1916) 286/303 (J. Kreitm aier S. J., E. v. S. als Romantiker). - Der Türmer, X11/2 (1910) 838/43 (K. Storck). - Zeitschr. f. bild. Kst, 23 (1888) 1/9, 33/42 (V. Valentin); N. F. 31(1919/20) 275f. (Abb.). - E. S.s Briefwechsel mit s. Freunden, herausg. von d. Sohn des Kstlers, A. M. v. Steinle, Freiburg i. B. 1897, 2 Bde. - Mrs. R. Barring tim, The Life, Letters a. Works of Fred. Leighton, Lo. 1906 (Briefwechsel zw. S. u. Leighton). - M. v. Schwind, Briefe, herausg. v. O. Stoessl, Lpzg o. J. [1924]. - E. v. S. 8 Zeichngn u. Aquar., Frankf. a. M., H. Keller, 1906 (vgl.: Zeitschr. f. christl. Kst, 19 f1906) 255). - S.-Mappe. 10 Bilder u. 1 Leiste. Auswahl u. kstler. Einführung v. J. Popp, Münch. 1907. - Clemens Brentano u. E. V. S. Dichtungen u. Bilder, herausg. von A. v. Bernus u. A. M. v. Steinle, 216 S., 30 ganzseitige Bilder, Kempten 1910. - Ein S.scher Madonnenzyklus. Officiurn beatae Mariac virginis. Mit begleit. Text v. F. Düsterwald u. e. Lebensskizze d. Meisters v. H. Nolden. Bilder gestoch. v. Kelter. 8 Taf. m. 15 S. Text, M.-Gladbach 1912. - Kstdenkm. Niederschies., I: Stadt Breslau, Teil 1(1930). - U. Christoffel, Die romant. Zeichnung, 1920 p. 50ff. - Dehio, Handb. d. dtsch. Kstdenkm., 2. Abtlg: Ostern, 2 (1935). - C. M. Kaufmann, Der Frankf. Kaiserdom, 1914 p. 12ff. passim, 70, 75. - F. Noack, Das Deutschtum in Rom, 1927.- G. Pauli, Die Kst d. Klassizismus u. d. Romantik (Propyl.-Kstgesch., XIV), Berl. o. J. [1925].- A. Rümann, Das ill. Buch d. 19. Jh.s in Engl., Frankr. u. Dtschld, Lpzg 1930. - P. F. Schmidt, Biedermeier-Malerei, Münch. [1921; der s., Bildnis u. Komposition, Dtsche Mal. um 1800, II, Münch. 1928. - Kstgabe d. Ver, f. christl. Kst im Erzbist. Köln u. Bist. Aachen, 1931 p. 3/7 (W. Neuß, 2 Werke v. E. v. S. im Diözesanmus.). - Kat. d. S.- Ausst. im Städelschen Inst. Frankf. a. M. 1887; vgl. dazu Kst f. A., II 153ff. - Kat. d. Gem.-Gal. d. Städelschen Kstinstit. in Frankf. a. M., 2. Abtlg: Werke d. neuer. Mstr, Frankf. 1903, p. 74ff., 107ff. - Kat. d. Handzeichngn d. Berl. Nat.-Gal., 1902. - Kat. d. Jahrh.-Ausst. Dtsch. Kst 1775-1875, Berlin 1906. Vgl. das ill. Bruckmann-Werk, Mönch. 1906, I u. II. - Kat. d. Ausst. "Frankf. Kstschätze", Kst-Ver. Frankf. 1913. - Kat. d. Auktion CXXIII: Handzeichngn-Smlg A. O. Meyer, Hamburg, Verst. 16./18. 3. 1914 bei C. G. Boerner, Lpzg, Nrn 782/823, m. 8 Abb. u. 1 Farbentaf. - 700- Jahrfeier d. Reichsfreiheit Lübeck 3.16. 7. 1926. Programmbuch u. Kat. aller Ausstellgn, p. 160/62. - Kat. X. Ausst. i. Ob. Belvedere, Wien 1927, Nr 104f.- Kat. Ausst. "100 Jahre Dtsche Zeichenkst 1750-1850", Smlg Heumann, Chemnitz, Ksthütte Chemnitz 1930. - Kat. Ausst. "Bildnis u. Komposition", Smlg Heumann, Chemnitz, Kst-Ver. Leipzig 1934. - Mittlg Heinr. Schwarz, Wien. H. V.
      AKLONLINE
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 31, 1937, S. 572-74
    • Normdaten:ULAN 500010944; GND 118798634
     
     
  • Datierung:1846
  • Sachbegriff:Entwurf
    Gattung:vorbereitende Zeichnung
  • Material/Technik:Tinte, Kohle, aquarelliert, Feder, Pinsel


  • Maße:158 x 93 cm
  • Sammlung:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Kupferstichkabinett - Sammlung der Zeichnungen und Druckgraphik, Inventar-Nr. 83
  • Bezugswerk:Entwurfszeichnung zu: Steinle, Edward Jakob von: Wandbild
  • Inschriften, Marken, Wappen:Aufschrift: 18 ES 46
  • Themen:Ikonographie: 11 U 1 (+0) * zusammenfassende Darstellung des Jüngsten Gerichts: Christus (mit Schwert und Lilie), oft von den Ältesten umgeben und manchmal von Maria und Johannes dem Täufer begleitet, erscheint im Himmel mit Engeln, die Posaunen blasen und manchmal die Leidenswerkzeuge halten; nach der Auferstehung der Toten werden die Seligen von Engeln in den Himmel geführt, während die Verdammten von Teufeln in die Hölle gezerrt werden
    52 B 3 * Erwartung
    44 B 11 3 : * König
    61 B 2 (Friedrich Wilhelm <Preußen, König, 4>) 13 (+55) * historische Personen
    44 BB 11 3 : * Königin
    61 BB 2 (Elisabeth <Preußen, Königin>) 13 (+55) * weibliche Personen, deren Namen bekannt ist
    44 B 15 12 * Kinder einer Königsfamilie
  • Literatur:Donop, Zeichnungen NG, 1902; S. 524; Kat. Nr.: Steinle 46
    NG; 1908, S 132f.; Kat. Nr.: 1086
    Jordan, NG, 1883; S. 232; Kat. Nr.: 83
  • Datensatz von: Foto MarburgBildarchiv Foto Marburg
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks