font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWH9P20YYJqQrNEALV7a2bN0qT9WqCpB_xCEJ0jZoaMWvQusytVoqy7EviYnjy3xnKK34bvsE-0x77xyHJI6T7Z9JkxIJcvc-7_vce--d7x5nPoN-yyHsdDb_CHFwtUmZ5TtW4CzPPJyRspX9yrOM-lNugdTONwJMGQkwWoTOE6WgyYqmba1ld15XpCzzWs9nijO_Zg7mY4a19dx9zusR0go7PWI0szYjLeVmxHcU9yxTXJUe5-Yqu6_Mo5NXaNlokss3PJ23mIYeow8z0l8rN_ifK18kk5IwsLFU_iK5vu2FDqZS-XfJtqV1ySF2GzMLWjbxmeX6ODDB5oftGg6Greyqg3mM60gfr9clUQXOWnc9hgPs8HbPWCPE49_tkDIYrouYlAWu3-CAg-sWZGzWXexBqNRXN6lHLlWl_hJWJYAszyOXpoctB5jMS9dzbCiWVGZBiAH1Le_qM07Y4-FIBwcWDALcfDmurz-uixxNn_A8oUebJOQZQc4wrTbPlefmeh64QSyfqNTfu75ev3HtuPZY14_X8IFBwkYD88p8gU49IBArg9X9DOuk8xYJorKZ1OYVKcMEqC3xkczQ5bQW70K6VqNB-cDmS_cTdjbewSKZvM8TotHyRAU2u-sXDVKKPjyXxOxGBA_7xDRaTBBgz7Qcx2UugRVI5RhyG0njYCgidxjLcuM1koSwJuzgcQSRRyLYCphL-bbkmzqVYNArjYSGtUkM3CURbnsWpbKaGhvjKYHahEAtLTA_ITCfFqhPCNTTSrRhMTgRJlUp9kqQtC22wbDdnLRcw34JIo_Ykzj6XBLh_I-5bezBWZlKMOA0isJs-I4JZ-84hp5PggB20gYcn3Zr0kQSjgNUiQNsBMuwT4Kg0ySMNAKrA4_YuHTSfJOE8Ad5n2ObpRP1-YwkiHfBWIaeU4Ji4iInnEZm0QnIheuMK0i_U4LiHy3zSMdkNvB0wd2-4fpwEIV-2-p0xiz4aO9R2xCelQtPVsZtwNilLxziYTtBuuLGo9HFfQ2CJpfL7ikyyijQRrytoDugkQLWsRoYbIvcpqIszBV6m7ynoae1lqWZnbDmubYJ1XRCcVls1mGzta2gFgaNTQfH7PmIfYG3dTTrkxgooIwM7W94ewstRSrrFNLDPosDimhW504rvFNC8yCVwnaE38nN7qkRN89SlVEW5FPcU1AWbvEuvaqipUsclMsgdjRZ1gt99laIhV3WlJIG9mNuz6MKPvh8_mH3wNA3jk7eFQPj6IywI9q6MJrv3Z33-2eVY_W48ubq9bmteu1drfT-wPhgaIdX7G1jR2_Zhx92nj8HuiVOp6NbPvFxd1JqAc32yqMWoynw2WhRQe5BM4_m6iS4BJEl_Gb3oHIqB3-GdgkVarCYZWVd2XZ9C4p_gbdh8bdjLbdNfDmv6vKWOmiG-B0RX6IYthzXaoLk31HsCopyvBSCgWIPjgbs_IdpSIJirVsmkHh9xRCfboUNJaow1-57hhD0U-0-1e5T7T7V7lPtPtXuU-0-1e7_T-2OcrcMRdbQvEsrxH5pXYBtWdgK6LbBcEfmsud7YSmiVYNZLKRHpOH68K-BnZOQy-hVgZdQzqX7_q5FW5jFUSD806Luchwkd6xro74y1Nd6fZGrVhrI9Ttuy8sIwUnWwlC-0G7WrQsSuKyHKinoikBVNEfEvqZxgJ4WEKFqCgoK29C7qvxRLmvoMlqGazDSZkHv599FDsGbhd3mvce8l14iAeup8Ncc3kKLFNSah6OXH7GAYC6iuQbIORg8tpTQnAOC1PVo9IJgFLhBSDdR7axRKKCv6pZHsZjsrLGVOvK34L1VTKkEB4taCrjAQb37SiY6hW6HV6a4hbKwHN2US0p_yqu5Jadutq1P0TNHUUYTg92uWzZmFN0bElJiC8YgSiokUd8YX0loH7GMMbw0oGySkQOaBeC1Hnx3UJAA9qCHLfQJjjRASwPyaYCell73qgf4hx58f8QVnsz_5n4WOyPGloev3uR69F2rAD7pgaujbsvB8KGbEMAfe-CDlNstydB3cw3mPnwpJdGhmY2Ija-SwamNuiHA42nP41HqmZ8s_c2BDthhbsH1XWCEd17WROVq9ZfqXrm6c2pUnVp193BHM0_Pdo_2X5inb08qZy_e7Z-8rgIxrfKfW6qXuBYQwrjvw8zfboChuQ**

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

  • Bilddatei-Nr. on0425072
    © Österreichische Nationalbibliothek Wien - Rechte vorbehalten - kein Download.; color

 

Die Königin des Weltbades

31420008|31420008


  • Hersteller:Margit Doppler, Entwerfer

    Margit Doppler


    • Namensvarianten:Kovats, Margit; Kovacs, Margit
    •  Plakatkünstlerin; Illustratorin
    • geboren:1909.01.21, Wien
    • gestorben:2001.11.27, Wien
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1928-2001 in Österreich
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Wien; Istanbul (1926-2001)
    • Lebenslauf: Ausbildung: 1914-1919 Grundschule in Wien. 1919-1923 Bürgerschule in Wien. 1923-1926 Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in Wien mit Abschluß. Lehrer: Prof. Buchinger - Plakat, Prof. Renner - Schwarz/Weiß, Prof. Wodnansky - Kopf/Landschaft, Prof Hruby - Akt, Prof Mader - Lithographie, Prof. Larisch - Kunstschrift 1929 Prof. Wimmer - Modellzeichnen 1936-1938 Kunsthochschule Istanbul bei Prof. Ismail Hakioygar - Keramik und Aktmalerei 1926-1927 Atelier Pollak - Kinoplakate für United Artists 1927-1929 Atelier Trio, Teilinhaberin gemeinsam mit H. Brod und Anton Ziegler; Kinoplakate, Plakate für Meinl u.a. 1929-1930 Atelier Joseph Binder - Arbeiten für Persil, Austria Tabak. 1929 Beginn einer fast 40jährigen Zusammenarbeit mit der Firma Kirstein-Süsswaren, Erfindung des Kirstein-Blockmalz-Männchens, fast alle Außen- und Innenplakate, Packungen, Säckchen u.a. 1929-1935 Kinoplakate für United Artists 1933-1936 Innenplakate für die Firmen Elin, Siemens, Osram, Palmers, Schrack-Ericsson. 1935 Heirat mit Dr.Ing. Franz Doppler (ab 1.März 1946 o.Prof. an der TU Wien). 1936-1940 Aufenthalt in Istanbul. 1939 Geburt einer Tochter. 1940-1945 Rückkehr nach Wien, Ehemann ein Jahr politischer Häftling in Dachau, keine graphische Tätigkeit außer einigen Kinderportraits für Lebensmittel. 1943 Geburt der Tocher Xenia. 1947ff. Wiederaufnahme der graphischen Tätigkeit, Fa. Kirstein - Plakate u.a. Kinderbuchillustrationen: Die Heulsuse. Schnapuzzi, der Schnupfenzwerg. King-Fu, der lustige Zauberer. Giri-Gari. Briefe an einen Hund. 1956-1968 Arbeiten für die Verbundgesellschaft (Jahrbuch der Elektrowirtschaft), Wiener Städtische Gaswerke (Großes Kochbuch und diverse kleinere Kochbücher), Bundesministerium für Landesverteidigung (3 Jahre Gestaltung der Bundesheer-Illustrierten, Plakate zum Thema Landesverteidigung), Firma Bene, Firma Heppich-Gewürze u.a. Aufbau des graphischen Ateliers der Werbeagentur IDEA/Wien 1968 Pensionierung. 1975-1999 Mosaiken, Bemalung von Bauernschränken nach Originalvorlagen, Blumenbilder, Landschaften, Portraits (Angaben von Margit Doppler und Xenia Katzenstein).
    • Literatur:Maryska, Pars pro toto, 1999, 169-179
      Mitteilungen Design Austria, 1999.38, S. 8
    • Normdaten:ULAN 500110981
     

    Margit Doppler


    • Namensvarianten:Kovats, Margit; Kovacs, Margit
    •  Plakatkünstlerin; Illustratorin
    • geboren:1909.01.21, Wien
    • gestorben:2001.11.27, Wien
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1928-2001 in Österreich
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Wien; Istanbul (1926-2001)
    • Lebenslauf: Ausbildung: 1914-1919 Grundschule in Wien. 1919-1923 Bürgerschule in Wien. 1923-1926 Graphische Lehr- und Versuchsanstalt in Wien mit Abschluß. Lehrer: Prof. Buchinger - Plakat, Prof. Renner - Schwarz/Weiß, Prof. Wodnansky - Kopf/Landschaft, Prof Hruby - Akt, Prof Mader - Lithographie, Prof. Larisch - Kunstschrift 1929 Prof. Wimmer - Modellzeichnen 1936-1938 Kunsthochschule Istanbul bei Prof. Ismail Hakioygar - Keramik und Aktmalerei 1926-1927 Atelier Pollak - Kinoplakate für United Artists 1927-1929 Atelier Trio, Teilinhaberin gemeinsam mit H. Brod und Anton Ziegler; Kinoplakate, Plakate für Meinl u.a. 1929-1930 Atelier Joseph Binder - Arbeiten für Persil, Austria Tabak. 1929 Beginn einer fast 40jährigen Zusammenarbeit mit der Firma Kirstein-Süsswaren, Erfindung des Kirstein-Blockmalz-Männchens, fast alle Außen- und Innenplakate, Packungen, Säckchen u.a. 1929-1935 Kinoplakate für United Artists 1933-1936 Innenplakate für die Firmen Elin, Siemens, Osram, Palmers, Schrack-Ericsson. 1935 Heirat mit Dr.Ing. Franz Doppler (ab 1.März 1946 o.Prof. an der TU Wien). 1936-1940 Aufenthalt in Istanbul. 1939 Geburt einer Tochter. 1940-1945 Rückkehr nach Wien, Ehemann ein Jahr politischer Häftling in Dachau, keine graphische Tätigkeit außer einigen Kinderportraits für Lebensmittel. 1943 Geburt der Tocher Xenia. 1947ff. Wiederaufnahme der graphischen Tätigkeit, Fa. Kirstein - Plakate u.a. Kinderbuchillustrationen: Die Heulsuse. Schnapuzzi, der Schnupfenzwerg. King-Fu, der lustige Zauberer. Giri-Gari. Briefe an einen Hund. 1956-1968 Arbeiten für die Verbundgesellschaft (Jahrbuch der Elektrowirtschaft), Wiener Städtische Gaswerke (Großes Kochbuch und diverse kleinere Kochbücher), Bundesministerium für Landesverteidigung (3 Jahre Gestaltung der Bundesheer-Illustrierten, Plakate zum Thema Landesverteidigung), Firma Bene, Firma Heppich-Gewürze u.a. Aufbau des graphischen Ateliers der Werbeagentur IDEA/Wien 1968 Pensionierung. 1975-1999 Mosaiken, Bemalung von Bauernschränken nach Originalvorlagen, Blumenbilder, Landschaften, Portraits (Angaben von Margit Doppler und Xenia Katzenstein).
    • Literatur:Maryska, Pars pro toto, 1999, 169-179
      Mitteilungen Design Austria, 1999.38, S. 8
    • Normdaten:ULAN 500110981
     

    Trio Plakat (Atelier), Entwurf

    Trio Plakat (Atelier)


    •  Atelier
    • Tätigkeitszeit:1927-1929 in Österreich
    • Standort:Wien
    • Inhaber:Doppler, Margit; Ziegler, Anton (1894)
    • Margit Doppler und Anton Ziegler verließen 1927 das Atelier Georg Pollak und machten sich gemeinsam mit Doppler Onkel Hugo Brot, der als Finanzier diente, selbständig. Daneben arbeiteten auch der Monogrammist PF und der Monogrammist B im Atelier. Schwerpunkt waren Filmplakate.
    • Literatur: Maryska, Pars pro toto, 1999, 169-179
     

    Trio Plakat (Atelier)


    •  Atelier
    • Tätigkeitszeit:1927-1929 in Österreich
    • Standort:Wien
    • Inhaber:Doppler, Margit; Ziegler, Anton (1894)
    • Margit Doppler und Anton Ziegler verließen 1927 das Atelier Georg Pollak und machten sich gemeinsam mit Doppler Onkel Hugo Brot, der als Finanzier diente, selbständig. Daneben arbeiteten auch der Monogrammist PF und der Monogrammist B im Atelier. Schwerpunkt waren Filmplakate.
    • Literatur: Maryska, Pars pro toto, 1999, 169-179
     

    Franz Adametz, Druck 
  • Datierung:1927
  • Sachbegriff:Plakat, Filmplakat
    Gattung:Druckgraphik
  • Material/Technik:Druckfarbe, Papier, Mehrfarbendruck


  • Maße:185 x 95 cm
    Anzahl: 2 Teile, 1 Dublette.
  • Ortsbezug:Druckort: Wien
  • Sammlung:Wien, Österreichische Nationalbibliothek, Grafiksammlung, Sammlungskontext: Bestand EPOC, Inventar-Nr. 16301337
  • Bezugswerk:Werbung für: Janson, Victor: Königin des Weltbades, Die, Film, 1926, Deutschland
  • Inschriften, Marken, Wappen:Signatur: MSK, Anbringungsort: links Mitte
  • Themen:Ikonographie: 41 D 13 2 * elegant gekleidete Frau; belle
    41 D 26 32 * Sonnenschirm
    48 C 87 12 : * Filmschauspielerin auf der Leinwand
    61 BB 2 (Robertson, Imogene) 11 (+55) * weibliche Personen, deren Namen bekannt ist
    Sekundär: 41 D 22 1 (Hat) (+82) * Kopfbedeckung
    Sekundär: 48 A 98 64 * andere Phantasieornamente
  • Provenienz:früherer Verwalter: Sammlung Joseph Gregor
  • Datensatz von: Österreichische Nationalbibliothek WienÖsterreichische Nationalbibliothek Wien

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks