font-awesome-load
material-design-icons-load
eJztWG1z00YQjmNKgpNAcqQF0tIy6jBlmDijF8tv-dAmODB5gQREWpia0cjS2RaWda7ulBAY_7f-gv6m7kmWY1uSzZd-6Iw9k-R2n93n9vbOt3tZzqDfcwhbvZ2_fOxd7VBmuJbhWesL9xeEbO2w9iQj_5JbIY2PeQ9TRjyMVkF4JMqqJEliZSu796omZJnTebpQXvgtd7QcMWxt5-5yXoeQjt8bEqOFrQVhLbcQ_A39nmTKm8LD3FJt_4V-cvoCrWttcvmah_MGU99h9H5G-GfjGv9744ugU-J7JhaqXwTbNR3fwlSo_imYprAtWMTsYmbAyCQuM2wXezroXL_bwN6kll31MPexLeFDf1sIssBZm7bDsIctPh4qG4Q4_G_XpwymGyA6ZZ7ttjhg4aYBEetNGzvgKozkTRiSC3VhNIV1ASDDccil7mDDAib90nYsE5IlVJnnY0Bdw7n6jGP6aDrSw54BkwA3345-_8N2EKPuEh4nSLRNfB4RxAzL6vJYeWy244AZ-PKFCqNSv799bdqzzammH_rwgUn8VgvzzHwBoekR8BVBa3-GfVL5iHhh2nRq8oxUYQHUFPhMum9zWoOLEK7RalE-sf7c_oSt_FvYJJ3LPCAabk-YYH2wf-EklfDDY4mtLsF50iaiUSICDzu6YVk2swnsQCrHhFkijYUhidxgKsu1VSIJYW04wdMIQouYs-Exm_JjyQ91KsG4VRoJ9RuzGLhJzN10DEpFOdU3wlMclRmOSppjYYZjIc1RneGopqUobzC4EWZlKbKKkXQNlmfYbM_arkm7GJFDzFkcIyYxd_7D7C524K5MJRgzSqLQW66lw907jWFoEyOAk5SH69PszFpIzHCMKnaBJbBM2sQIem3CSMszevAVmxZOmm2cEH4g7o_YZOlEIzaJBNEpmMowNIpRzNzkmFFiFD2PXNjWtISMGsUovmqbEw3j0cC3C2p73nbhIvLdrtHrTdnwZOukYwjflQtHlKYdwMhkxB384ThBuEHFo2Hh7kNDk8tlDyQRZSQYIz6W0C3okTzWM1oYdKtcJ6MsrBWkHS4p6HGjYyh6z284tqlDNi0_KBY7TThsXcNr-F5rx8IReyFkX-FjFS26JAKKKCPC-Ds-LqG1sMs6g_CwyyKHMlpUudEGFypoGVolvxvit3KLB3LIzaOURZSF9imSJJSFKj6gl2W05tisWoVmRxHFQjFBL4klVRnRGz6N7CUxUV-uqEk8kqSURvQdHw_4ZVlOjKckFhLjEQuc5yXXF1ANH33--H7_SFPzJ6dvy552ck7YCe1caO139t67w_Pa4aeXtdfiq5p25XT3lcq7I-29phxfsTetPRUXjv-4fPoU6NY4nYpuuMTFgyTLRbQ43C65HKaUZ1cJN-gODAtoqUm8S2j6ArvFA9hJmYMqjCso34DDVZW2pV3bNeAwXOBdOIy7UW-5Oy6BWzlwEymGk89bxsD3qzwrgacUHYTAkWIHLiZs_WeTCoHn1iAF0E6OLDT4DLKnSWH2-DvhQAseD_N3wvydMH8nzN8J83fC_J0wfyfM3wn_z3cCyt3QJFFByzatEfO5cQG69UBXRDc1hnsib3t-DDRltKkxg_n0hLRsF361sHXq85Z9M8ArKGfTQ3ffoB3MIi94ZKR53eY4tPdRzxrK0oSsDOUgVqUyFusPXFcQEYKbrIMhfb7ZbhoXxLPZEJVS0I0AldESCc41jRzUNIcQlVNQ6J41ddBxP8hlNVVE61AGw97MG_6reZVD8Ioxu1x6yKX0FAWwmgp_y-ESWqXQrTk4fGgFGwjqMlpqQTsHk0eaClqyoCG1HRo2_1qRK4LWLch2VisW0TdNw6E4WOyiVkqd-XuwLpVTMsHBspICrnBQHTz_AqE4EHhmyiWUhe0YhFyRRkPezK1ZTb1rfAq_cxRllGCym03DxIyiOxONVHAEIxDFO6QgvxG-Eet9gm2M4LWxzibuOdazALw1hG-PNySA3RtiKyMNRxqgpAGFNEBNC29Q6gH-aQjfTSjh8fiv63NwMiJsfbL0xvdjpKwC-GgIbiZVy3H3iUoI4M9D8F5KdYszjFSu8dgni1IcnVhZgm9USsaXllQhwOLx0OJB6p0fT_31hQ7YcW7Fdm1ghKcua6Nqvf5r_aBa3zvT6lajvn-8p-hn5_snh8_0szentfNnbw9PX9WBmNb5v3bql7jhEcK47f3Mv3cBswM*

Partnerportale:

Menü
zur Trefferliste

| 1 von 1 Treffern |

  • Dieses Bild wurde noch nicht digitalisiert.
    Aufnahme-Nr. 20218
    © Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie - Rechte vorbehalten - kein Download.

 

Flandern / Wohin in dieser Welt?

30682904|30682904


  • Hersteller:Franz Radziwill, Maler

    Franz Radziwill


    •  Maler; Graphiker
    • geboren:1895.02.06, Strohausen
    • gestorben:1983.08.12, Wilhelmshaven
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1915-1983 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Berlin; Dangast; Dresden; Barmen (Wuppertal); Düsseldorf (1915-1983)
    •  Strohausen bei Rodenkirchen (Unterweser) 6. 2. 1895 - 12. 8. 1983 Wilhelmshaven. Sohn eines Töpfers. 1909-13 Lehrzeit als Maurer in Bremen. 1913-15 Besuch der Höheren Technischen Staatslehranstalt für Architektur in Bremen, nebenbei Besuch von Abendkursen für Gewerbliches Zeichnen an der Kunstgewerbeschule in Bremen. Bekanntschaft mit dem Künstlerkreis um Bernhard Hoetger, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und Clara Westhoff-Rilke in Fischerhude und Worpswede. 1915 Kunstgewerbeschule in Bremen. 1915-18 Kriegsdienst in Rußland, Flandern und Nordfrankreich. 1918-19 englische Kriegsgefangenschaft in Manancourt (an der Somme). 1919 Rückkehr nach Bremen, Wiederaufnahme des Studiums an der Kunstgewerbeschule. Gründet mit Heinz Baden die Gruppe "Der grüne Regenbogen". 1920 Umzug nach Berlin, Bekanntschaft mit Karl Schmidt-Rottluff, George Grosz und Rudolf Schlichter. Lernt den Kunsthistoriker und Schriftsteller Wilhelm Niemeyer kennen. 1921 erster Aufenthalt in Dangast/Nordsee, 1922 zweiter Aufenthalt, 1923 Übersiedlung. Vorübergehende Aufgabe der Malerei. 1925 erste Einzelausstellung in Oldenburg und erste Reise in die Niederlande. 1922/1928 Studienaufenthalte in Dresden, Arbeit im Atelier von Otto Dix; Ausstellung in der Chemnitzer Kunsthütte. 1928 Reise in die Tschechoslowakei. 1930-33 Studienaufenthalte in den Niederlanden. 1931 Mitglied der "Novembergruppe". 1932 mit Theo Champion, Adolf Dietrich, Hasso von Hugo, Alexander Kanoldt, Franz Lenk und Georg Schrimpf Ausstellung "Die Sieben" in Barmen. 1933 Mitglied der NSDAP, Berufung als Professor an die Düsseldorfer Akademie. 1935 Entlassung aus dem Lehramt wegen "pädagogischer Unfähigkeit", Rückkehr nach Dangast. Schiffsreisen als Gast der Kriegsmarine nach Brasilien, den Karibischen Inseln, Nordafrika, Spanien, Großbritannien und Skandinavien. 1937 als "entartet" verfemt, 51 Werke beschlagnahmt, darunter 4 aus der Nationalgalerie; auf der Münchener Ausstellung nicht vertreten. 1939 Ausschluß aus der NSDAP, Ausstellungsverbot. 1939-42 Kriegsdienst an der Westfront, Lazarett- und Feuerwehrdienst in Wilhelmshaven. 1944-45 Dienstverpflichtung als technischer Zeichner in der Maschinenfabrik Heinen in Varel, Einzug zum Volkssturm. 1963-64 Rompreis der Deutschen Akademie, Studienjahr in der Villa Massimo in Rom. 1972 Aufgabe der Malerei wegen eines Augenleidens.
      (SMB-NG)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 27, 1933, S. 553
      Vollmer, Bd. 4, 1958, S. 9 f.
    • Normdaten:ULAN 500004909; GND 118597728
     

    Franz Radziwill


    •  Maler; Graphiker
    • geboren:1895.02.06, Strohausen
    • gestorben:1983.08.12, Wilhelmshaven
    • zuerst erwähnt:
    • Schaffenszeit:1915-1983 in Deutschland
    • zuletzt erwähnt:
    • tätig in:Berlin; Dangast; Dresden; Barmen (Wuppertal); Düsseldorf (1915-1983)
    •  Strohausen bei Rodenkirchen (Unterweser) 6. 2. 1895 - 12. 8. 1983 Wilhelmshaven. Sohn eines Töpfers. 1909-13 Lehrzeit als Maurer in Bremen. 1913-15 Besuch der Höheren Technischen Staatslehranstalt für Architektur in Bremen, nebenbei Besuch von Abendkursen für Gewerbliches Zeichnen an der Kunstgewerbeschule in Bremen. Bekanntschaft mit dem Künstlerkreis um Bernhard Hoetger, Otto Modersohn, Heinrich Vogeler und Clara Westhoff-Rilke in Fischerhude und Worpswede. 1915 Kunstgewerbeschule in Bremen. 1915-18 Kriegsdienst in Rußland, Flandern und Nordfrankreich. 1918-19 englische Kriegsgefangenschaft in Manancourt (an der Somme). 1919 Rückkehr nach Bremen, Wiederaufnahme des Studiums an der Kunstgewerbeschule. Gründet mit Heinz Baden die Gruppe "Der grüne Regenbogen". 1920 Umzug nach Berlin, Bekanntschaft mit Karl Schmidt-Rottluff, George Grosz und Rudolf Schlichter. Lernt den Kunsthistoriker und Schriftsteller Wilhelm Niemeyer kennen. 1921 erster Aufenthalt in Dangast/Nordsee, 1922 zweiter Aufenthalt, 1923 Übersiedlung. Vorübergehende Aufgabe der Malerei. 1925 erste Einzelausstellung in Oldenburg und erste Reise in die Niederlande. 1922/1928 Studienaufenthalte in Dresden, Arbeit im Atelier von Otto Dix; Ausstellung in der Chemnitzer Kunsthütte. 1928 Reise in die Tschechoslowakei. 1930-33 Studienaufenthalte in den Niederlanden. 1931 Mitglied der "Novembergruppe". 1932 mit Theo Champion, Adolf Dietrich, Hasso von Hugo, Alexander Kanoldt, Franz Lenk und Georg Schrimpf Ausstellung "Die Sieben" in Barmen. 1933 Mitglied der NSDAP, Berufung als Professor an die Düsseldorfer Akademie. 1935 Entlassung aus dem Lehramt wegen "pädagogischer Unfähigkeit", Rückkehr nach Dangast. Schiffsreisen als Gast der Kriegsmarine nach Brasilien, den Karibischen Inseln, Nordafrika, Spanien, Großbritannien und Skandinavien. 1937 als "entartet" verfemt, 51 Werke beschlagnahmt, darunter 4 aus der Nationalgalerie; auf der Münchener Ausstellung nicht vertreten. 1939 Ausschluß aus der NSDAP, Ausstellungsverbot. 1939-42 Kriegsdienst an der Westfront, Lazarett- und Feuerwehrdienst in Wilhelmshaven. 1944-45 Dienstverpflichtung als technischer Zeichner in der Maschinenfabrik Heinen in Varel, Einzug zum Volkssturm. 1963-64 Rompreis der Deutschen Akademie, Studienjahr in der Villa Massimo in Rom. 1972 Aufgabe der Malerei wegen eines Augenleidens.
      (SMB-NG)
    • Literatur:Thieme-Becker, Bd. 27, 1933, S. 553
      Vollmer, Bd. 4, 1958, S. 9 f.
    • Normdaten:ULAN 500004909; GND 118597728
     
     
  • Datierung:1940/1950
  • Sachbegriff:Gemälde
    Gattung:Tafelmalerei
  • Material/Technik:Öl, Leinwand auf Sperrholz


  • Maße:119 x 170 cm
  • Beschreibung:: 1940 entstanden, um 1950 vom Künstler durch Übermalungen ergänzt.
    Im Mai 1940 erlebte Radziwill als Soldat den Überfall Hitlerdeutschlands auf Belgien mit. In der zweiten Jahreshälfte wieder in Dangast, entstand die erste Fassung des Bildes mit den Vertriebenen und den Flugzeugen über der Tiefebene des flandrischen Belgien mit dem Höhenzug des Kemel. Die erste Fassung ist noch ganz realistische Kriegsreportage, der Titel "Wohin in dieser Welt?" spielt auf das Schicksal der Flüchtlinge an. Nach den Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg entstand in den Jahren 1945-1950 die zweite überarbeitete Fassung des Gemäldes, mit der Radziwill im Sinne eines Resumées den Schritt vom "Magischen Realismus" zu einem apokalyptisch gestimmten, surreal akzentuierten Symbolismus vollzog. Die erste Fassung erfuhr in diesen Jahren durch Übermalungen zahlreiche ikonographische Veränderungen: zwei zusätzliche JU 87 und zwei große Flugzeuge ähnlich Focke-Wulf FW 189, cherubartige Wesen am Himmel, Sonnenball, stilisierte Rose, Riß durch Himmel und Erde. Zur Deutung des Bildes und zu Radziwills Praxis der Bildveränderung vgl. Rainer W. Schulze: Wohin in dieser Welt? Zu historischen und zeitkritischen Elementen in der Malerei Franz Radziwills (in: Radziwill, Berlin 1982, Abb. 10, S. 92; derselbe ebenda S. 184 f. Abb. 1 u. 2; ferner: Firmenich/Schulze, Radziwill (WV), 1995, Kat.-Nr. 486; Chmielewski 1989, S. 112). Das Bild gehört in die Gruppe der Werke, die Radziwill nach erstmaliger Fertigstellung dann nach 1945 einer zweiten, gravierenden Veränderung unterzog.
    Autor: SMB-NG
    Seit 1968 Leihgabe aus Privatbesitz
  • Inschriften, Marken, Wappen:Signatur: Franz Radziwill 1940, Anbringungsort: rechts unten
  • Themen:Ikonographie: 45 A 10 * Symbole, Allegorien des Krieges; Ripa: Guerra
    48 C 14 9 * Ruine eines Gebäudes
    45 D 23 (+41) * Luftwaffe
    42 E 43 * Kirchhof, Friedhof
    Sekundär: 46 C 13 14 1 (White Horse) * Pferd
    Sekundär: 25 FF 24 1 * Einhorn
    Lokalbezug: 61 D (Vlaanderen) * geographische Bezeichnungen von Ländern, Regionen, Bergen, Flüssen, etc.
  • Provenienz:Eigentümer: Ort unbekannt, private Sammlung
    zeitweiliger Verwalter: Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie, Inventar-Nr. F.V., Zugang Zusammenführung & Dauerleihgabe, 1991
    vorhergehender Verwalter: Berlin, Staatliche Museen, Nationalgalerie, Zugang Dauerleihgabe, 1968
  • Ausstellungen:Kunst in Deutschland, Hamburg/München 1973/74
    Krieg, Berlin 1989

    Krieg: Ahnung und Wissen


    • 1989.08.31-1989.11.30:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
    • Anlass:Politisches Jubiläum (Leihgaben?)
    • Gegenstand:1866/1989; Deutschland & Polen; Malerei & Druckgraphik & Skulptur & Zeichenkunst; Erster Weltkrieg & Zweiter Weltkrieg
    • Literatur:Krieg, Berlin 1989
    • Kurztitel: Krieg, Berlin 1989
     

    Krieg: Ahnung und Wissen


    • 1989.08.31-1989.11.30:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
    • Anlass:Politisches Jubiläum (Leihgaben?)
    • Gegenstand:1866/1989; Deutschland & Polen; Malerei & Druckgraphik & Skulptur & Zeichenkunst; Erster Weltkrieg & Zweiter Weltkrieg
    • Literatur:Krieg, Berlin 1989
    • Kurztitel: Krieg, Berlin 1989
     

    Deutsche Kunst zwischen den Weltkriegen, Berlin 1992-1993
    Radziwill, Emden/Ulm/Halle 1995
    Art and Power, London 1995/96
    Kunst und Macht, Berlin 1996
    Innere Emigration, Berlin 1997

    Innere Emigration. Deutsche Kunst 1933-1945


    • 1997.09.07-1998.01.11:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie
    • Veranstalter:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie
    • Anlass:(thematische Ausstellung & öffentliche Sammlung & Bestand)
    • Gegenstand:1933-1945; Deutschland; Malerei & Skulptur
    • Literatur:Innere Emigration, Berlin 1997
    • Kurztitel: Innere Emigration, Berlin 1997
     

    Innere Emigration. Deutsche Kunst 1933-1945


    • 1997.09.07-1998.01.11:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie
    • Veranstalter:Berlin, Staatliche Museen zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Nationalgalerie
    • Anlass:(thematische Ausstellung & öffentliche Sammlung & Bestand)
    • Gegenstand:1933-1945; Deutschland; Malerei & Skulptur
    • Literatur:Innere Emigration, Berlin 1997
    • Kurztitel: Innere Emigration, Berlin 1997
     

    Franz Radziwill, Kunsthalle Wilhelmshaven 1949, Kat., ohne Nr. - Franz Radziwill, Museum Goslar 1952, Kat., ohne Nr. - Franz Radziwill - 60 Jahre, Kunstverein Oldenburg 1955, Kat.-Nr. 17. - Radziwill, Nationalgalerie, Berlin (Ost) 1957, Kat.-Nr. 20. - Franz Radziwill, Kunstverein, Kunsthalle Darmstadt 1958, Kat., m. Abb. - Kunstausstellung, Kampen auf Sylt 1961, Kat.-Nr. 577. - Franz Radziwill, Osterstegschule, Leer 1965, Kat.-Nr. 2, Abb. 2. - Kunst und Postkarte, Altonaer Museum, Hamburg 1970, Kat.-Nr. 1940, m. Abb. - Kunst im Kampf gegen den Faschismus, Staatliche Galerie Moritzburg, Halle 1975, Kat.-Nr. 59, Farbabb. S. 14.
  • Literatur:Firmenich/Schulze, Radziwill (WV), 1995; S. 392; m. Abb., Farbtaf. 88; Kat. Nr.: 486

    Schulze, Rainer W. & Firmenich, Andrea & März, Roland & Gerster, Ulrich & Reinhardt, Brigitte & Seeba, Wilfried & Adelsbach, Karin & Van Dyke, James A. & Peukert, Claus & Heide, Kristina & Padberg, Martina & Soiné, Knut: Franz Radziwill 1895 bis 1983. Monographie und Werkverzeichnis


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Firmenich, Andrea & Schulze, Rainer W.
    •  Köln, 1995
    • Art: Monographie & Werkverzeichnis
    • Kurztitel: Firmenich/Schulze, Radziwill (WV), 1995
     

    Schulze, Rainer W. & Firmenich, Andrea & März, Roland & Gerster, Ulrich & Reinhardt, Brigitte & Seeba, Wilfried & Adelsbach, Karin & Van Dyke, James A. & Peukert, Claus & Heide, Kristina & Padberg, Martina & Soiné, Knut: Franz Radziwill 1895 bis 1983. Monographie und Werkverzeichnis


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Firmenich, Andrea & Schulze, Rainer W.
    •  Köln, 1995
    • Art: Monographie & Werkverzeichnis
    • Kurztitel: Firmenich/Schulze, Radziwill (WV), 1995
     

    Radziwill, Berlin 1957; Kat. Nr.: 70
    Frommhold, Kunst im Widerstand, 1968; Abb. S. 304
    Hütt, Malerei Graphik 20. Jh., 1969; Abb. 486

    Hütt, Wolfgang: Deutsche Malerei und Graphik im 20. Jahrhundert


    • Bandzahl:
    •  Berlin, 1969
    • Art: Monographie
    • Kurztitel: Hütt, Malerei Graphik 20. Jh., 1969
     

    Hütt, Wolfgang: Deutsche Malerei und Graphik im 20. Jahrhundert


    • Bandzahl:
    •  Berlin, 1969
    • Art: Monographie
    • Kurztitel: Hütt, Malerei Graphik 20. Jh., 1969
     

    Kunst in Deutschland, Hamburg 1973; o. S. (1940); m. Abb.
    März, Radziwill, 1975; S. 11, 38; Farbabb. S. 39

    Welt der Kunst


    • Bandzahl:
    •  Welt der Kunst
    •  Berlin, 1975
    • Art: Monographie
    • Kurztitel: März, Radziwill, 1975
     

    Welt der Kunst


    • Bandzahl:
    •  Welt der Kunst
    •  Berlin, 1975
    • Art: Monographie
    • Kurztitel: März, Radziwill, 1975
     

    Radziwill, Berlin 1981; S. 87-102, 184-186 (Rainer W. Schulze); Abb. 1, S. 184
    Bildende Kunst; Jg. 31, 1983, H. 8, S. 404 (Roland März: Künstlerische Vorahnung und Realität des Weltkrieges); Farbabb. S. 405

    Literatur:


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Verband Bildender Künstler der DDR
    •  Bildende Kunst
    •  Dresden & Berlin, 1953-1991
    • Art: Zeitschrift
    • Kurztitel: Bildende Kunst
     

    Literatur:


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Verband Bildender Künstler der DDR
    •  Bildende Kunst
    •  Dresden & Berlin, 1953-1991
    • Art: Zeitschrift
    • Kurztitel: Bildende Kunst
     

    Krieg, Berlin 1989; S. 60; Abb. S. 42; Kat. Nr.: 182
    Radziwill, Emden/Ulm/Halle 1995; S. 216, 310; Farbtaf. 88, S. 217; Kat. Nr.: 88
    Art and Power, London 1995; Kat. Nr.: 4.114
    Kunst und Macht, Berlin 1996; S. 351; Kat. Nr.: 4.114

    Kunst und Macht im Europa der Dikatoren 1930 bis 1945


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Hayward Gallery
    •  Berlin, 1996
    • Art: Ausstellungskatalog
    • Kurztitel: Kunst und Macht, Berlin 1996
     

    Kunst und Macht im Europa der Dikatoren 1930 bis 1945


    • Bandzahl:
    • Herausgeber:Hayward Gallery
    •  Berlin, 1996
    • Art: Ausstellungskatalog
    • Kurztitel: Kunst und Macht, Berlin 1996
     

    MuseumsJournal; Nr. IV, 11. Jg., Oktober 1997, S. 33 (Fritz Jacobi: Innere Emigration); Farbabb.
    Radziwill Liste 4, Nr. 280. - Wolfgang von Löhneysen: Franz Radziwill, in: Die Kunst und das schöne Heim, Jg. 69, München 1957, H. 4, S. 130. - Rainer W. Schulze: Franz Radziwill - ein skeptischer Romantiker, in: Kat. Oldenburg 1975, S. 113. - Demokratie als Auftrag, Hrsg. Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, Bonn 1979, Farbabb. S. 60. - Martin Kloß: Purpurberg und grünes Meer - Landschaft in der Malerei, Berlin (Ost) 1983, S. 51 ff., Abb. S. 51, 53. - Roland März: Franz Radziwill und Berlin, in: Franz-Radziwill-Gesellschaft (Hrsg.), Oldenburg 1987, S. 34. - Roland März: Idylle und Katastrophe - Apokalyptischer Raum, in: Ausst.-Kat. Vavel-Dangast, Franz-Radziwill-Haus 1987, S. 127, Farbabb. 37. - Jürgen Schilling: Der Magier des Lichts. Die apokalyptischen Bilder des Malers Franz Radziwill, in: Meriam - Ostfriesland, H. 4/41, 1988, S. 118. - Iko Chmielewski: Franz Radziwill - Übermalungen in seinen Werken, Magisterarbeit, Universität Oldenburg 1989, S. 112 (Maschinenschrift). - Helmut Lamprecht (Hrsg.): Vom Fliegen, Frankfurt am Main 1990, Farbtaf. I, VI. - Gerd Presler: Glanz und Elend der 20er Jahre, Köln 1992, Abb. 48. - Jean Zehnacker (Hrsg.): Klipp und Klar. Ein Deutschlehrbuch für Franzosen (Allemand III), Paris 1994, Abb. S. 138.
  • Datensatz von: Staatliche Museen zu Berlin, NationalgalerieStaatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie
 

Mehr InfosMehr Informationen

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weitere Bilder

Dummy

Siehe auch

  • dummy
  • dummy
  • dummy

Weblinks